Fraport: Sorge um die Passagierzahlen

Bild und Copyright: Fraport.

Bild und Copyright: Fraport.

18.07.2016, 11:14 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Analysten des Bankhaus Lampe bestätigen die Kaufempfehlung für die Aktien von Fraport. Das Kursziel sehen die Experten weiter bei 57,00 Euro.

Das Passagieraufkommen in Frankfurt könnte im zweiten Halbjahr unter Druck kommen. Die Attacke in Nizza und der Putschversuch in der Türkei dürften Auswirkungen zeigen. Touristen aus Amerika und Asien werden dadurch zurückhaltender bei Europa-Besuchen. Unklar ist, wie lange dieses vorsichtige Verhalten der Touristen anhalten wird. Gerade Besucher aus Asien bevölkern auch die Geschäfte des Flughafens und sorgen dort für hohe Umsätze.

Bisher erwartet Fraport für das laufende Jahr ein Passagierplus von 1 Prozent bis 3 Prozent, die Analysten gehen von 1,5 Prozent aus. Im ersten Halbjahr haben sich die Passagierzahlen um 0,9 Prozent verringert. Im Kurs dürften die Herausforderungen von Fraport bereits eingepreist sein. Positive Aspekte werden hingegen teils kaum berücksichtigt. So ist der Kauf der griechischen Flughäfen am Markt bisher weitgehend ignoriert worden.

Auf einem Blick - Chart und News: Fraport

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

CO.DON-Chef Ralf Jakobs spricht Im Exklusiv-Interview mit der Redaktion von www.4investors.de unter anderem über die anstehenden Lizenzdeals und KapitalmaßnahmenCO.DON: Lizenz-Gespräche „auch um den nordamerikanischen Wirtschaftsraum“


Nachrichten und Informationen zur Fraport-Aktie