Dürr: Gute Nachricht aus den USA

20.06.2016, 12:57 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der Auftragseingang in den USA soll 2016 im Vergleich zum Vorjahr höher ausfallen. 2015 lag der Auftragseingang bei 724 Millionen Euro. Offenbar läuft es in der Autoindustrie gut. Weitere Aufträge kommen aus dem Geschäft mit Holzbearbeitungsmaschinen.

In Southfield (Michigan) hat Dürr einen neuen Campus eröffnet, auf dem 500 Mitarbeiter arbeiten. 40 Millionen Euro wurden in das Areal investiert. Vorstandschef Ralf W. Dieter nennt die Investition ein klares Bekenntnis zum nordamerikanischen Markt. Insgesamt umfasst der Campus eine Bürofläche von 9.000 Quadratmetern sowie ein 10.000 Quadratmeter großes Validierungs-, Test- und Trainingscenter.

Auf einem Blick - Chart und News: Dürr

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

CO.DON-Chef Ralf Jakobs spricht Im Exklusiv-Interview mit der Redaktion von www.4investors.de unter anderem über die anstehenden Lizenzdeals und KapitalmaßnahmenCO.DON: Lizenz-Gespräche „auch um den nordamerikanischen Wirtschaftsraum“


Nachrichten und Informationen zur Dürr-Aktie