Hornbach Holding: Abschreibungen sorgen für leichte Planverfehlung

22.03.2016, 16:55 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Hornbach Holding hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015/2016 offenbar weniger Gewinn erzielt als erwartet. Man werde die Ertragsprognose aufgrund von nicht geplanten Abschreibungen bei der Hornbach Baustoff Union GmbH leicht verfehlen, meldet das Unternehmen am Dienstag. Der operative Gewinn sei nach 165 Millionen Euro im Jahr zuvor nun unterhalb des Schwellenwertes der Prognose von 140 Millionen Euro geblieben. Dagegen habe man das Umsatzziel erreicht, so die Hornbach Holding. Das Geschäftsvolumen soll gruppenweit um 5,1 Prozent auf 3,755 Milliarden Euro gesteigert werden, so die Gesellschaft.

Weitere Zahlen zum gerade abgelaufenen Geschäftsjahr will Hornbach Holding am 24. Mai vorlegen. Die Aktie des Unternehmens notiert am Dienstag bei 58,81 Euro leicht im Minus.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR