Hochtief: Aktienrückkauf gestoppt – Aktie stürzt ab

10.03.2016, 10:28 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der Baukonzern Hochtief hat ein Programm zum Rückkauf eigener Aktien gestoppt. Einen entsprechenden Beschluss, der sofort wirke, habe der Vorstand getroffen, melden die Essener am Donnerstag. Eine Begründung für die Entscheidung liefert der Konzern nicht. Das Programm war erst am 11. Januar angekündigt und einen Tag später gestartet worden.

Hochtief beziffert die Zahl der Aktien, die im Rahmen des Programms erworben wurden, mit mehr als 0,95 Millionen. Geplant war ein Rückkauf von bis zu 2,78 Millionen Hochtief Aktien, wir berichteten.

Die Hochtief Aktie notiert am Donnerstagvormittag bei "/image/pfeil-unten.png" alt="Aktienkursverluste" title="Aktienkursverluste" class="pfeile" /> 92,03 Euro mit 8,7 Prozent im Minus.

Auf einem Blick - Chart und News: Hochtief

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur Hochtief-Aktie