RWE - das bringt 2016: Dividendenausfall und weiter fallende Gewinne

Bild und Copyright: RWE.

Bild und Copyright: RWE.

08.03.2016 10:22 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der Energiekonzern RWE erwartet für das laufende Jahr einen operativen Gewinn auf EBITDA-Basis zwischen 5,2 Milliarden Euro und 5,5 Milliarden Euro. Unter dem Strich soll ein Überschuss von lediglich 0,5 Milliarden Euro bis 0,7 Milliarden Euro anfallen, kündigt das Unternehmen am Dienstag an. „in wesentlicher Grund dafür ist der preisbedingte Margenverfall in der konventionellen Stromerzeugung, der mit effizienzsteigernden Maßnahmen nur teilweise aufgefangen werden kann. Zudem wirkt sich der Wegfall von Sondereffekten aus“, so RWE zum Ausblick auf 2016.

Damit erwartet der DAX-notierte Konzern einen weiteren Gewinnrückgang. 2015 hat RWE mit einem Gewinn von 1,1 Milliarden Euro abgeschlossen, auf EBITDA-Basis wurde ein Überschuss von 7 Milliarden Euro erzielt. Der Umsatz blieb nahezu unverändert bei 48,6 Milliarden Euro.

Für Enttäuschung und Unmut bei den Anteilseignern sorgt vor allem die Entscheidung des Managements, in diesem Jahr keine Dividende auf Stammaktien zu zahlen – vor allem die kommunalen Aktionäre des Energieversorgers haben herbe Kritik an der Entscheidung geäußert. „Angesichts der tiefen Krise in der konventionellen Stromerzeugung müssen wir weitere einschneidende Maßnahmen ergreifen. Die deutliche Aufstockung unseres Effizienzsteigerungsprogramms reicht nicht aus“, verteidigt RWE-Chef Peter Terium die Entscheidung, auf Ausschüttungen für das Geschäftsjahr 2015 zu verzichten. Lediglich auf die Vorzugsaktien wird der Konzern 0,13 Euro pro Anteilsschein ausschütten.

Auf die schwierige Branchenlage reagiert RWE mit weiteren Restrukturierungen. Das Kostensenkungsvolumen hat bereits 1,6 Milliarden Euro erreicht – 100 Millionen Euro mehr als die Gesellschaft zu diesem Zeitpunkt geplant hatte. „Die neue Tochtergesellschaft, in der erneuerbare Energien, Netze und Vertrieb im In- und Ausland gebündelt werden, wird am 1. April 2016 an den Start gehen“, so RWE weiter. Im Großbritannien-Geschäft will das DAX-notierte Unternehmen die Neuaufstellung weiter voran treiben, ebenso im Bereich konventionelle Stromerzeugung. Die Kosteneinsparungen sollen auf 2,5 Milliarden Euro erhöht werden, bisher waren 2,0 Milliarden Euro angepeilt – das neue Ziel will man 2018 erreichen.

Auf einem Blick - Chart und News: RWE St.

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - RWE St.

13.08.2020 - RWE: Erfreulicher Geschäftsverlauf
06.07.2020 - RWE: Unsicherheiten werden kleiner
17.06.2020 - RWE Aktie: Neues Kursziel für den DAX-Wert
15.05.2020 - RWE: Minuspunkt bei der Dividendenrendite
16.03.2020 - RWE: Aktie hat langfristiges Potenzial
13.03.2020 - RWE: Attraktive Dividendenrendite mit einem Vorbehalt
17.01.2020 - RWE: Ein unterdurchschnittlicher Wert
17.01.2020 - RWE: Ein verkraftbarer Kompromiss
14.01.2020 - RWE & Co.: Milliardenschwere Entschädigungsleistungen für Energiekonzerne - Commerzbank Kolumne
10.01.2020 - RWE: Potenzieller Milliarden-Geldregen und ein paar Analystenstimmen
07.01.2020 - RWE: Goldman Sachs treibt Aktienkurs an
02.01.2020 - RWE: Schwelle wird berührt
03.12.2019 - RWE: Nach der SPD-Entscheidung
01.11.2019 - RWE: Keine guten Neuigkeiten, doch Aktie ignoriert dies!
16.10.2019 - E.On und RWE: Barclays erwartet Kursgewinne für die Aktien
14.10.2019 - RWE: Der Liebling der Schweizer
26.09.2019 - RWE-Aktie: Obere Trendkanalbegrenzung erreicht! - UBS-Kolumne
17.09.2019 - RWE: Neuaufstellung kann anlaufen
10.09.2019 - RWE: Anzeichen verdichten sich
02.09.2019 - RWE: Richtig gute Nachrichten zum Wochenauftakt - Aktie klar im Plus

DGAP-News dieses Unternehmens

18.03.2020 - DGAP-News: RWE Aktiengesellschaft: Sicherheitsmaßnahme wegen Corona-Virus: RWE AG verschiebt ...
30.07.2019 - DGAP-Adhoc: RWE Aktiengesellschaft: RWE AG erhöht Konzern-Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr ...
13.12.2018 - DGAP-Adhoc: RWE Aktiengesellschaft: Geplante Umwandlung der Vorzugsaktien in ...
05.10.2018 - DGAP-Adhoc: RWE Aktiengesellschaft: Vorübergehender Rodungsstopp in Hambach belastet Ergebnis vor ...
06.09.2018 - DGAP-News: RWE Aktiengesellschaft: ...
18.07.2018 - DGAP-Adhoc: RWE Aktiengesellschaft: RWE und innogy treffen Rahmenvereinbarung zur Unterstützung ...
05.07.2018 - DGAP-News: RWE Aktiengesellschaft: Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation ...
12.03.2018 - DGAP-Adhoc: RWE Aktiengesellschaft: RWE schließt Vereinbarung mit E.ON über Verkauf der 76,8 ...
11.03.2018 - DGAP-Adhoc: RWE Aktiengesellschaft: RWE und E.ON erzielen Grundsatzeinigung über den Verkauf der ...
06.10.2017 - DGAP-Adhoc: RWE Aktiengesellschaft: Bekanntgabe des Rückkaufvolumens für ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.