BHP Billiton: Einigung in Brasilien

04.03.2016, 10:48 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Analysten der WGZ Bank bestätigen die Verkaufsempfehlung für die Aktien von BHP Billiton. Das Kursziel liegt weiter bei 700 GBp.

Nach dem Unglück in einer Eisenerzmine in Brasilien im vergangenen November hat sich der Konzern jetzt mit den Behörden geeinigt. Man wird über einen Zeitraum von 15 Jahren mehrere Milliarden Dollar zahlen. Die genaue Summe steht noch nicht fest. Die Behörden forderten 5,1 Milliarden Dollar.

Zuletzt hat die Aktie von BHP wieder zugelegt. Dies ist auf die wieder steigenden Rohstoffpreise zurückzuführen. Hier bildet sich offenbar gerade ein Boden. Dennoch sehen die Experten beim für BHP wichtigen Eisenerz weiter eine Korrekturgefahr. Für 2015/2016 erwarten sie einen Gewinn je Aktie von 0,10 Dollar, im folgenden Geschäftsjahr soll das Plus bei 0,33 Dollar liegen.

Auf einem Blick - Chart und News: BHP Billiton

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.