Evonik: Schlapper Ausblick lässt Aktienkurs einbrechen

Bild und Copyright: Evonik.

Bild und Copyright: Evonik.

03.03.2016 13:59 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der Evonik-Konzern hat am Donnerstag einige Nachrichten vorgelegt – unter anderem die Zahlen für 2015. Der Umsatz des MDAX-notierten Unternehmens ist im vergangenen Jahr von 12,92 Milliarden Euro auf 13,51 Milliarden Euro geklettert. Vor Zinsen und Steuern weist der Konzern auf bereinigter Basis einen Gewinnanstieg von 1,26 Milliarden Euro auf 1,75 Milliarden Euro aus. Der ausgewiesene Konzerngewinn unter dem Strich erhöht sich von 568 Millionen Euro auf 991 Millionen Euro.

Aktionäre sollen aufgrund der Entwicklung eine erhöhte Ausschüttung erhalten. Die Dividende soll von 1,00 Euro auf 1,15 Euro klettern, kündigt Evonik am Donnerstag an. „„Der hohe operative Cashflow im abgelaufenen Geschäftsjahr erlaubt diese deutliche Anhebung der Dividende, ohne die ehrgeizigen Wachstumsziele des Unternehmens zu beeinträchtigen“, sagt Konzernchef Klaus Engel. Für 2016 stellt Evonik einen leichten Umsatzrückgang sowie ein EBITDA zwischen 2,0 und 2,2 Milliarden Euro in Aussicht – 2015 hatte man hier 2,47 Milliarden Euro erzielt. Rückläufige Preise werden die Entwicklung belasten, heißt es aus der Zentrale der Gesellschaft.

Der schwache Ausblick sorgt für reichlich Druck auf den Aktienkurs: Die Evonik Aktie notiert am Donnerstag bei "/image/pfeil-unten.png" alt="Aktienkursverluste" title="Aktienkursverluste" class="pfeile" /> 24,89 Euro mit 12 Prozent im Minus.

Evonik meldet Zukauf und Investitionen


Für das weitere Wachstum wird Evonik unter anderem in Asien investieren. In Singapur soll eine Anlage zur Herstellung der Aminosäure DL-Methionin entstehen und 2019 in Betrieb gehen. Die Jahreskapazität werde bei 150.000 Tonnen liegen, kündigt das Unternehmen an. „Die Evonik-Gremien haben jetzt die Basisplanung genehmigt“, heißt es am Donnerstag. Für den Ausbau der Aktivitäten in Österreich stellt die Gesellschaft ein Investitionsvolumen im mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich zur Verfügung. Mit dem Geld sollen am Standort in Lenzing/Schörfling die Produktionskapazitäten für Hohlfasermembranmodule verdoppelt werden, so Evonik.

Zudem meldet das MDAX-Mitglied eine Übernahme in Norwegen. Man kaufe zum 3. März 2016 die Firma MedPalett AS mit Sitz in Sandnes, teilt Evonik mit. Die neue Tochtergesellschaft sei auf anthocyanhaltige Nahrungsergänzungsmittel spezialisiert. Finanzielle Details zur Übernahme nennt das Unternehmen nicht, zum Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden.

Auf einem Blick - Chart und News: Evonik Industries

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Evonik Industries

20.01.2020 - Evonik: Steuerquote belastet das Ergebnis
15.01.2020 - Evonik: Kaum Kursphantasie für die Aktie
14.01.2020 - Evonik: Die Erklärung für das Minus
13.01.2020 - Evonik: Privatplatzierung steht an
02.12.2019 - Evonik: Ein interessanter Wert
05.11.2019 - Evonik: Analysten reagieren auf die Zahlen
07.08.2019 - Evonik kann nicht überzeugen
06.03.2019 - Evonik: Neue Chancen und eine Abstufung
05.03.2019 - Evonik: Neue Gewinnprognose für 2019
05.03.2019 - Evonik: „Ziele für 2018 alle erreicht”
05.03.2019 - Evonik: Preis liegt über den Erwartungen
06.11.2018 - Evonik bestätigt erhöhte Prognose für 2018
25.09.2018 - Evonik: Erwartete Kursreaktion
18.07.2018 - Evonik: Steigende Erwartungen
17.07.2018 - Evonik hebt Prognose an - Gewinn über Erwartungen
29.05.2018 - Evonik: Luft nach oben
09.05.2018 - Evonik: Starker Auftakt
06.03.2018 - Evonik: Dividende bleibt konstant
24.01.2018 - Evonik: Über dem Kursziel
11.01.2018 - Evonik: Aktie wird abgestuft

DGAP-News dieses Unternehmens

13.01.2020 - DGAP-Adhoc: RAG-Stiftung: Vorgeschlagene Platzierung von ca. 24 Mio. Evonik Aktien - entspricht ca. ...
13.01.2020 - DGAP-Adhoc: RAG-Stiftung: Erfolgreiche Platzierung von 632,5 Mio. EUR Evonik Industries AG ...
05.11.2019 - DGAP-News: Evonik Industries AG: Evonik bekräftigt Ergebnisziel für 2019 trotz anhaltend ...
01.08.2019 - DGAP-News: Evonik Industries AG: Evonik bekräftigt Jahresziele trotz Abkühlung der ...
07.05.2019 - DGAP-News: Evonik Industries AG: Evonik startet solide ins Jahr ...
05.03.2019 - DGAP-News: Evonik Industries AG: Strategie greift: Evonik steht robuster ...
04.03.2019 - DGAP-Adhoc: Evonik Industries AG: Evonik Industries AG beabsichtigt Verkauf des ...
04.03.2019 - DGAP-Adhoc: Evonik Industries AG: Evonik verkauft Methacrylat-Verbund für 3 Mrd. EUR an Advent ...
04.03.2019 - DGAP-News: Evonik Industries AG: Evonik verkauft Methacrylat-Verbund für 3 Mrd. EUR an Advent ...
06.11.2018 - DGAP-News: Evonik Industries AG: Gute Ergebnisse im dritten Quartal ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.