Salzgitter sieht „ erste Belebungssignale im Großrohrgeschäft“


26.02.2016 10:51 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der Stahlkonzern Salzgitter meldet für das Jahr 2015 einen Umsatzrückgang von 9,04 Milliarden Euro auf 8,62 Milliarden Euro. Vor Steuern haben die Norddeutschen 12,6 Millionen Euro Gewinn erzielt nach einem Verlust von 15,2 Millionen Euro im Jahr zuvor. „Hierzu trug vor allem das Ende 2015 zu mehr als drei Vierteln umgesetzte konzernweite Restrukturierungsprogramm „Salzgitter AG 2015“ bei“, so das Unternehmen am Freitag. Unter dem Strich weist Salzgitter allerdings einen Anstieg des Verlustes von 31,9 Millionen Euro auf 45,5 Millionen Euro aus. Darin enthalten ist allerdings ein steuerlicher Sondereffekt im Volumen von 26,5 Millionen Euro.

„Im neuen Geschäftsjahr bleiben die Herausforderungen angesichts der in die Europäische Union flutenden Stahlimporte sowie der nach wie vor im Raum stehenden Verschärfung der energie- und umweltpolitischen Rahmenbedingungen enorm“, sagt Salzgitter-Chef Heinz Jörg Fuhrmann. Hoffnung schöpft der Konzern unter anderem aus handelspolitischen Schutzmaßnahmen der EU und einem nachlassenden Preisverfall. Zudem sehe man „erste Belebungssignale im Großrohrgeschäft“, sagt Fuhrmann. 2016 peilt die Gesellschaft unter anderem 8,6 Milliarden Euro beim Umsatz an, vor Steuern solle das Ergebnis etwa ausgeglichen sein.

Die Salzgitter Aktie liegt am Freitagvormittag bei 19,995 Euro mit 1,86 Prozent im Plus.

Auf einem Blick - Chart und News: Salzgitter

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Salzgitter

12.08.2020 - Salzgitter: 2021 wieder schwarze Zahlen
23.07.2020 - Salzgitter: An der Seitenlinie
23.07.2020 - Salzgitter: Prognose wird konkreter
15.07.2020 - Salzgitter: Abschlag wird deutlich verringert
22.05.2020 - Salzgitter: Gedanken zur Deutsche Stahl AG
20.05.2020 - Salzgitter setzt mit der Dividende aus
24.04.2020 - Salzgitter erwartet 2020 dreistelligen Millionenverlust vor Steuern
21.04.2020 - Salzgitter: Es drohen Verluste
06.04.2020 - Salzgitter will Wandelanleihen zurückkaufen
30.03.2020 - Salzgitter: Deutliche Anpassungen
25.03.2020 - Salzgitter: Kurs übertrifft Kursziel
24.03.2020 - Salzgitter zieht Prognose für 2020 zurück
23.03.2020 - Salzgitter: Prognose muss korrigiert werden
19.03.2020 - Salzgitter: Umsatz soll 2020 ansteigen
16.03.2020 - Salzgitter: „Stabilisierungstendenzen auf dem europäischen Stahlmarkt”
15.01.2020 - Salzgitter: Eine negative Überraschung
15.01.2020 - Salzgitter: Prognose wird massiv gekürzt
19.11.2019 - Salzgitter: Viele Belastungen
30.09.2019 - Salzgitter: Zuschlag beim Projekt „Baltic Pipe”
27.09.2019 - Salzgitter: Ein deutlicher Ratschlag

DGAP-News dieses Unternehmens

12.08.2020 - DGAP-News: Salzgitter Aktiengesellschaft: Salzgitter-Konzern mit niedrigerem Umsatz und Ergebnis ...
22.07.2020 - DGAP-Adhoc: Salzgitter AG: Salzgitter-Konzern mit -127,8 Mio. ? Vorsteuerergebnis im ersten ...
24.06.2020 - DGAP-News: Salzgitter AG: Salzgitter AG vereinbart Machbarkeitsstudie für Eisenerz-Direktreduktion ...
20.05.2020 - DGAP-Adhoc: Salzgitter AG: Vorschlag zur Aussetzung der Dividende für das Geschäftsjahr ...
13.05.2020 - DGAP-News: Salzgitter AG: Fokus auf Eindämmung der Auswirkungen der Corona-Krise, Resultat des ...
24.04.2020 - DGAP-Adhoc: Salzgitter AG: Ergebnis des ersten Quartals von Corona-Krise weitgehend unbeeinflusst, ...
07.04.2020 - DGAP-Adhoc: Salzgitter AG: Rückkauf ausstehender Wandelschuldverschreibungen ...
06.04.2020 - DGAP-Adhoc: Salzgitter AG: Die Salzgitter AG lädt Investoren ein, ihre ausstehenden ...
24.03.2020 - DGAP-Adhoc: Salzgitter AG: Auswirkungen der Corona-Pandemie: Verlässliche Einschätzung der ...
16.03.2020 - DGAP-News: Salzgitter AG: Geschäftsjahr 2019 von Sondereinflüssen ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.