Neue JDC Group Anleihe 2019/2024

Bilfinger: „Ein anspruchsvolles Jahr 2016“


11.02.2016, 10:51 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der Mannheimer Bilfinger-Konzern meldet für das Jahr 2015 einen Anstieg bei der Leistung von 6,25 Milliarden Euro auf 6,48 Milliarden Euro. Den Auftragseingang hat das Unternehmen von 5,51 Milliarden Euro auf 6,83 Milliarden Euro erhöhen können. Auf bereinigter Basis ist der EBITA-Gewinn von 262 Millionen Euro auf 186 Millionen Euro gefallen, unter dem Strich hat man auf bereinigter Basis in den fortgeführten Aktivitäten 106 Millionen Euro verdient nach zuvor 160 Millionen Euro. Ausgewiesen wird ein Konzernverlust von 489 Millionen Euro, womit sich der Verlust gegenüber den 71 Millionen Euro aus dem Jahr 2014 deutlich erhöht hat. Für den deutlichen Verlustanstieg ist vor allem eine Firmenwertabschreibung in Höhe von 330 Millionen Euro verantwortlich.

„Auch wenn wir im vergangenen Jahr bereits einige wichtige Themen voranbringen konnten, liegt ein anspruchsvolles Jahr 2016 vor uns“, sagt der neue Bilfinger-Chef Per Utnegaard am Donnerstag. „Neben dem notwendigen Umbau des Konzerns werden wir gezielt in Wachstumsinitiativen investieren, um Bilfinger fit für die Zukunft zu machen“, so Utnegaard.

Die Bilfinger Aktie notiert am Vormittag bei 35,27 Euro mit 1,74 Prozent im Minus. Vom Bankhaus Lampe gibt es in einer ersten Reaktion eine Bestätigung der Verkaufsempfehlung für die Bilfinger Aktie.

Auf einem Blick - Chart und News: Bilfinger SE

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur Bilfinger SE-Aktie