4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

4investors - Let's get Social

DGAP Adhoc-News

DGAP-News: NEC und VAXIMM kündigen Zusammenarbeit zur Entwicklung von personalisierten Neoantigen-Krebsimpfstoffen an

Autor: DGAP - EQS Group AGauf twitter
12.11.2019, 02:45:02






DGAP-News: VAXIMM AG


/ Schlagwort(e): Kooperation





NEC und VAXIMM kündigen Zusammenarbeit zur Entwicklung von personalisierten Neoantigen-Krebsimpfstoffen an





12.11.2019 / 02:45



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
NEC und VAXIMM kündigen Zusammenarbeit zur Entwicklung von personalisierten Neoantigen-Krebsimpfstoffen an

- Kooperationsvereinbarung für klinische Studien kombiniert NECs hochmoderne KI-Technologie und VAXIMMs neuartige orale T-Zell-Immuntherapie-Plattform

- NEC wird sich über ein Investment an VAXIMM beteiligen

Tokyo (Japan), Basel (Schweiz) und Mannheim (Deutschland), 12. November 2019 - Die NEC Corporation (NEC; TSE: 6701), ein führendes Unternehmen in der IT- und Netzwerktechnologie, und die VAXIMM AG, ein schweizerisch/deutsches Biotechnologieunternehmen, das auf die Entwicklung oraler T-Zell-Immuntherapien spezialisiert ist, gaben heute die Unterzeichnung einer strategischen Kooperationsvereinbarung für klinische Studien und eine Beteiligungsvereinbarung zur Entwicklung von neuartigen personalisierten Neoantigen-Krebsimpfstoffen begannt.

Im Rahmen der Kooperationsvereinbarung, die für beide Parteien nicht exklusiv ist, wird NEC die Finanzierung einer klinischen Phase 1-Studie übernehmen. NEC und VAXIMM werden gemeinsam personalisierte Krebsimpfstoffe entwickeln und dafür NECs Neoantigen-Vorhersagesystem auf Basis einer hochmodernen Technologie für künstliche Intelligenz (KI) und VAXIMMs firmeneigene T-Zell-Immuntherapieplattform einsetzen. Die Impfstoffe sollen in einer klinischen Phase 1-Studie in verschiedenen soliden Tumoren untersucht werden. VAXIMM wird für die Durchführung der klinischen Studie verantwortlich sein, die voraussichtlich 2020 initiiert wird.

NEC hat eine Option für die Entwicklungs- und Vermarktungsrechte an dem Programm weltweit, insbesondere Japan, aber mit Ausnahme von China und anderen asiatischen Ländern.

Osamu Fujikawa, Senior Vice President der NEC Corporation, sagte: "Krebs wird weiterhin als eine der schwierigsten Herausforderungen im Gesundheitswesen eingestuft, und es werden weltweit jährlich Millionen neuer Krebsfälle diagnostiziert. Die Kerntechnologie von NEC ist für die Entwicklung personalisierter Medizin gut positioniert, und wir sind fest entschlossen, effektive Behandlungen für Krebspatienten bereit zu stellen. Wir freuen uns, mit VAXIMM zusammenzuarbeiten, um für jeden einzelnen Patienten die optimale Immuntherapie zu entwickeln."

Dr. Heinz Lubenau, Chief Operating Officer und Mitgründer von VAXIMM, kommentierte: "Wir freuen uns sehr über diese Allianz mit NEC und deren starke Unterstützung. Die neue
KI-Technologie ermöglicht nicht nur die Identifizierung, sondern auch die Priorisierung von Neoantigenen des einzelnen Patienten. Dadurch könnte jeder Patient eine optimale und individuelle Behandlung erfahren. Sobald die Information über die Neoantigene des Patienten verfügbar ist, können wir unsere Technologie anwenden, um schnellstmöglich einen personalisierten Impfstoff herzustellen. Aktuell nimmt die individualisierte Therapie eine Vorreiterrolle in der Krebsbehandlung ein, und wir freuen uns, mit dieser Zusammenarbeit einen wesentlichen Beitrag zu diesem wegweisenden Ansatz zu leisten."

Anmerkungen:

Über das KI Drug Development Business von NEC
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: https://www.nec.com/en/global/solutions/ai-drug/

Über NECs Neoantigen-Vorhersagesystem
NECs Neoantigen-Vorhersagesystem nutzt die firmeneigene Künstliche Intelligenz, die mit den Bioinformatik-Pipelines von NEC OncoImmunity AS kombiniert wird. Sie ist damit das führende Neoantigen-Vorhersagesystem in diesem Bereich. NEC wertet Kandidaten-Neoantigene umfassend aus, so dass die zahlreichen Kandidaten-Neoantigene, die an einem einzigen Patienten identifiziert werden, effektiv priorisiert werden können.Pressemitteilung:
NEC acquires Norwegian bioinformatics company, OncoImmunity AShttps://www.nec.com/en/press/201907/global_20190729_01.html

Über NEC Corporation
NEC Corporation ist ein führendes Unternehmen für die Integration von IT und Netzwerktechnologien, wovon Unternehmen und Menschen auf der ganzen Welt profitieren. Die NEC Group bietet weltweit "Solutions for Society" an, die die Sicherheit, Sicherheitseffizienz und Gleichberechtigung in der Gesellschaft fördern. Unter der Unternehmensbotschaft "Orchestrating a brighter world" will NEC dazu beitragen, eine Vielzahl von herausfordernden Themen zu lösen und neue soziale Werte für die sich verändernde Welt von morgen zu schaffen. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.nec.com.

LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/nec/YouTube: https://www.youtube.com/user/NECglobalOfficialFacebook: https://www.facebook.com/nec.global/Twitter: https://twitter.com/NEC_corp

NEC is a registered trademark of NEC Corporation. All Rights Reserved. Other product or service marks mentioned herein are the trademarks of their respective owners. (c)2019 NEC Corporation.

Über VAXIMM
Die VAXIMM AG ist ein privates, schweizerisch/deutsches Biotechnologie-Unternehmen, das orale T-Zell-Vakzine als aktive Immuntherapien für Krebspatienten entwickelt. VAXIMMs Impfstoff-Plattform basiert auf abgeschwächten, sicheren und oral verabreichten Bakterien, die modifiziert zur Stimulation der patienteneigenen zytotoxischen T-Zellen eingesetzt werden, um tumor-spezifische Strukturen gezielt anzugreifen. Zur Pipeline von VAXIMM gehören sich ergänzende Produktkandidaten, die sich auf verschiedene Tumorstrukturen richten. Der am weitesten fortgeschrittene Produktkandidat VXM01 aktiviert Killerzellen, die sich gegen das tumor-spezifische Gefäßsystem und bestimmte, die Immunantwort unterdrückende Zellen richten, und erhöht damit die Infiltration von Immunzellen in soliden Tumoren. VXM01 befindet sich derzeit in der klinischen Entwicklung für die Behandlung verschiedener Tumorarten, darunter Hirntumore. VAXIMM verfügt außerdem über ein Neoantigenprogramm (VXM NEO), das sich derzeit in der präklinischen Entwicklung befindet. Die Plattform des Unternehmens ermöglicht eine schnelle Generierung und Bereitstellung personalisierter T-Zell-Krebsimpfstoffe und könnte wichtige Probleme anderer Neoantigen-Ansätze lösen. VAXIMM hat eine Kooperationsvereinbarung mit China Medical System Holdings (CMS), die CMS die vollen Rechte an den bestehenden Programmen von VAXIMM in China und anderen asiatischen Ländern (außer Japan) gewährt. Zu den Investoren von VAXIMM gehören bisher: BB Biotech Ventures, BioMed Partners, CMS, M Ventures und Sunstone Capital. Die VAXIMM AG hat ihren Hauptsitz in Basel, Schweiz. Die hundertprozentige Tochtergesellschaft VAXIMM GmbH mit Sitz in Mannheim ist für die operative Durchführung der Entwicklung verantwortlich. Für weitere Information besuchen Sie bitte: www.vaximm.com.

Kontakt
Media Anfragen
NEC Corporation
AI Drug Development Division
E-Mail: contact@aidd.jp.nec.com
NEC Corporation
Joseph Jasper
Tel: +81 3 3798 6511
E-Mail: j-jasper@ax.jp.nec.com
 
VAXIMM AG
Dr. Heinz Lubenau
Tel: +49 621 8359 687 0
E-Mail: info@vaximm.com
MC Services AG
Katja Arnold, Laurie Doyle
Tel: +49 89 210228 0
E-Mail: vaximm@mc-services.eu












12.11.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



910157  12.11.2019