4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

4investors - Let's get Social

DGAP Adhoc-News

DGAP-News: Rocket Internet SE: Rocket Internet gibt GJ 2018 Ergebnisse für Rocket Internet & ausgewählte Unternehmen bekannt

Autor: DGAP - EQS Group AGauf twitter
04.04.2019, 08:00:02




DGAP-News: Rocket Internet SE / Schlagwort(e): Jahresergebnis

Rocket Internet SE: Rocket Internet gibt GJ 2018 Ergebnisse für Rocket Internet & ausgewählte Unternehmen bekannt
04.04.2019 / 08:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Rocket Internet SE: Rocket Internet gibt GJ 2018 Ergebnisse für Rocket Internet & ausgewählte Unternehmen bekannt

- Rocket Internet erzielte in 2018 einen Konzerngewinn in Höhe von 196 Millionen Euro und einen Gewinn pro Aktie in Höhe von 1,28 Euro

- Die ausgewählten Unternehmen erzielten in 2018 weiteres Umsatzwachstum und überwiegend verbesserte bereinigte EBITDA-Margen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum

- Das Unternehmen verfügt weiterhin über eine gute Kapitalausstattung mit verfügbaren liquiden Mitteln in Höhe von 2,0 Milliarden Euro

Berlin, 4. April 2019 - Rocket Internet SE ("Rocket Internet" oder "das Unternehmen") hat in 2018 einen Konzernumsatz in Höhe von 45 Millionen Euro und einen Konzerngewinn in Höhe von 196 Millionen Euro erzielt. Der Gewinn pro Aktie lag im selben Zeitraum bei 1,28 Euro (0,01 Euro Gewinn pro Aktie in 2017). Die Gesellschaft verfügt über eine gute Kapitalausstattung mit verfügbaren liquiden Mitteln in Höhe von netto 2,0 Milliarden Euro zum 28. Februar 2019.

Die ausgewählten Unternehmen erzielten in 2018 weiteres Umsatzwachstum und überwiegend verbesserte Margen im Vergleich zum Vorjahr. HelloFresh, der führende Anbieter von Kochboxen, verzeichnete in 2018 ein starkes Umsatzwachstum von 41% auf 1,3 Milliarden Euro. Die bereinigte EBITDA-Marge verbesserte sich von -8% in 2017 auf -4% in 2018. Im vierten Quartal 2018 erzielte HelloFresh in jedem seiner Segmente und für die Gruppe ein positives bereinigtes EBITDA, bereinigt um Zukäufe und neue Geschäftsbereiche. Das Segment International erzielte bereits für das Gesamtjahr 2018 mit 15 Millionen Euro ein positives bereinigtes EBITDA, was einer Marge von 3% entspricht.

Global Fashion Group, der führende Online-Modehändler in Wachstumsmärkten, steigerte den Umsatz der Gruppe in 2018 auf 1,2 Milliarden Euro, was einem um Währungseffekte bereinigtem Wachstum von 19% gegenüber 2017 entspricht (6% auf Euro Basis aufgrund von Währungseffekten). Die bereinigte EBITDA-Marge verbesserte sich in 2018 auf -4% (-9% in 2017). Die Bestellungen stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 22%. Die Anzahl der aktiven Kunden stieg um 15% und der Nettowarenwert auf Basis konstanter Wechselkurse um 23% gegenüber dem Vorjahr.

Jumia, die führende pan-Afrikanische E-commerce Plattform in Afrika, steigerte in 2018 den gesamten über die Plattform generierten Umsatz (Bruttowarenvolumen) auf 828 Millionen Euro, was einem Anstieg von 63% im Vergleich zu 2017 entspricht. Jumias Zahl der aktiven Kunden erreichte per Ende 2018 4,0 Millionen, verglichen mit 2,7 Millionen im Vorjahr.

Das Online Home & Living Unternehmen Westwing konnte den Umsatz in 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 16% auf 254 Millionen Euro steigern und war mit einer bereinigten EBITDA-Marge von 1% das erste der ausgewählten Unternehmen, das für ein ganzes Geschäftsjahr Profitabilität erzielte. Ein starker Treiber dieser positiven Entwicklung war das DACH Segment mit einem Umsatzwachstum von 36% und einer bereinigten EBITDA-Marge von 4% in 2018.

Home24 konnte den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 13% auf 313 Millionen Euro erhöhen. Die bereinigte EBITDA-Marge lag mit -13% fünf Prozentpunkte unter dem Vorjahresniveau von -8%, was insbesondere auch durch reduzierte Skaleneffekte aufgrund der schwächeren Nachfrage in Europa zwischen April und Oktober 2018 sowie Anlaufinvestitionen in wichtige Zukunftsprojekte zurückzuführen ist. Brasilien erzielte 2018 starkes Wachstum und war als erste Region mit ca. 1% im Gesamtjahr 2018 profitabel auf Basis der bereinigten EBITDA Marge.

Oliver Samwer, Gründer und CEO von Rocket Internet, kommentierte: "In 2018 haben wir die Geschäftsstrategie, neue Unternehmen zu gründen und auch in neue und bestehende Unternehmen zu investieren, weiter fortgesetzt. Vier unserer ausgewählten Unternehmen sind inzwischen börsennotiert und haben an den Finanzmärkten Kapital aufgenommen, sowie in 2018 ihren Umsatz weiter gesteigert und Margen verbessert."

Für einen detaillierten Überblick der Geschäftszahlen von Rocket Internet für das Geschäftsjahr 2018 verweisen wir auf den Geschäftsbericht und für die ausgewählten Unternehmen auf deren jeweilige Veröffentlichung.

--- ENDE---

 

Kontakt

T: +49 30 300 13 18 68

E: media@rocket-internet.com

Über Rocket Internet

Rocket Internet gründet und investiert weltweit in Internet- und Technologieunternehmen. Unternehmen werden operativ und bei der Expansion in internationale Märkte unterstützt. Dabei fokussiert sich Rocket Internet primär auf vier Industriesektoren im Bereich Online- und Mobile-Einzelhandel bzw. Dienstleistungen, die einen erheblichen Anteil der Verbraucherausgaben ausmachen: Food & Groceries, Fashion, General Merchandise und Home & Living. Rocket Internets ausgewählte Unternehmen beschäftigen über 42.000 Mitarbeiter in einer großen Anzahl von Ländern weltweit. Rocket Internet hält Beteiligungen an vier bedeutenden börsennotierten Unternehmen: Delivery Hero, HelloFresh, home24 und Westwing. Rocket Internet SE ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (ISIN DE000A12UKK6, RKET) und Teil des MDAX Index. Weitere Informationen finden Sie unter www.rocket-internet.com.

Haftungsausschluss / Wichtige Information

Rocket Internet beherrscht keines der oben genannten ausgewählten Unternehmen. Die tatsächliche rechtliche und wirtschaftliche Beteiligung des Rocket Internet Konzerns an diesen Gesellschaften ist deutlich geringer als 100%. Angaben zu wirtschaftlichen Beteiligungen beinhalten, wo zutreffend, auch Anteile gehalten durch Gesellschaften, über die Rocket Internet keine Kontrolle hat. Siehe dazu auch die Ausführungen zu den Konsolidierungsgrundsätzen und zum Konsolidierungskreis im Konzernabschluss der Rocket Internet SE.

Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf der gegenwärtigen Sicht, Erwartungen und Annahmen des Managements der Rocket Internet SE und beinhalten bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Resultate, Ergebnisse oder Ereignisse erheblich von den darin enthalten ausdrücklichen oder impliziten Aussagen abweichen können. Die tatsächlichen Resultate, Ergebnisse oder Ereignisse können wesentlich von den darin beschriebenen abweichen aufgrund von, unter anderem, Veränderungen des allgemeinen wirtschaftlichen Umfelds oder der Wettbewerbssituation, Risiken in Zusammenhang mit Kapitalmärkten, Wechselkursschwankungen und dem Wettbewerb durch andere Unternehmen, Änderungen in einer ausländischen oder inländischen Rechtsordnung insbesondere betreffend das steuerrechtliche Umfeld, die Rocket Internet betreffen, oder durch andere Faktoren. Rocket Internet übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren.












04.04.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Rocket Internet SE

Charlottenstrasse 4

10969 Berlin


Deutschland
Telefon:
+49 (0)30 300 13 1800
Fax:
+49 (0)30 300 13 1899
E-Mail:
investorrelations@rocket-internet.com
Internet:
www.rocket-internet.com
ISIN:
DE000A12UKK6
WKN:
A12UKK
Indizes:
MDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Stuttgart, Tradegate Exchange; Börse Luxemburg
EQS News ID:
795777

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




795777  04.04.2019