4investors Exklusiv

News nach Regionen

News nach Kategorien

Specials

4investors Exklusiv

sdm: „Sicherheitsdienste haben Zukunft, dafür reicht der Blick in die Medien“

Oliver Reisinger, Vorstand der sdm SE, im IPO-Interview mit der Redaktion von www.4investors.de. Bild und Copyright: sdm SE.

11.10.2021 07:29 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  auf twitter

Mit sdm kommt ein Security-Dienstleister an die Börse, der vor allem in der Metropolregion München agiert und der seit der Gründung profitabel ist. Jetzt will Oliver Reisinger, Vorstand der sdm SE, das Geld aus einem Börsengang für verstärktes internes und externes Wachstum nutzen. Chancen sieht Reisinger genug, unter anderem im Bereich der Videoüberwachung für Privatimmobilien oder dem Schutz von Konsulaten und anderen öffentlichen Einrichtungen. Zudem ist die solide wachsende Branche zersplittert, was Übernahmemöglichkeiten bringt. Außerdem steigt das Sicherheitsbedürfnis der Menschen.

Im IPO-Interview mit 4investors spricht der Manager über die Pläne nach dem Börsengang, in dem die sdm-Aktie zu Kursen zwischen 3,30 Euro und 3,60 Euro an die Düsseldorfer Börse gebracht wird. Die Zeichnung startet heute, sie endet vermutlich am 25. Oktober.


4investors.de: In Anlegerkreisen ist sdm bisher nicht wirklich bekannt. Was machen Sie?

Reisinger:
Die sdm Gruppe wurde 1999 gegründet und ist heute einer der führenden Sicherheitsdienstleister in der Metropolregion München. Wir bieten ein breites Leistungsspektrum vom Werk- und Objektschutz, über Wert- und Geldtransporte bis hin zur Organisation von Veranstaltungen und effektivem Personenschutz. Dafür beschäftigen wir rund 300 Mitarbeiter. Alle werden intensiv geschult und verfügen über umfassende Kenntnisse in den Bereichen Erste Hilfe und Brandschutz – was nicht branchenüblich ist.

4investors.de: Wird die Öffentlichkeit insgesamt sensibler in Sachen Sicherheit?

Reisinger:
Sicherheitsdienste haben Zukunft, dafür reicht der Blick in die Medien. Das Sicherheitsgefühl hierzulande nimmt seit Jahren ab und die Gewaltbereitschaft nimmt zu. Heute gibt es Sicherheitspersonal in Supermärkten, Jobcentern und Krankenhäusern und Corona hat diesen Trend nur verstärkt.

4investors.de: Wer zählt zu Ihren Kunden?

Reisinger:
Das Thema Sicherheit betrifft unsere gesamte Gesellschaft. Entsprechend zählen Behörden und öffentliche Einrichtungen wie beispielsweise Ämter, Konsulate und Krankenhäuser genauso zu unseren Kunden wie Einzelhandelsunternehmen, Hotels und Privatpersonen. Bis einschließlich 2019 haben wir auch für Sicherheit auf dem Münchner Oktoberfest gesorgt und werden dies hoffentlich im kommenden Jahr wieder dürfen.

4investors.de: In diesem Jahr findet erneut kein Oktoberfest statt. Welche Umsätze entgehen ihnen dadurch?

Reisinger:
Ein mittlerer sechsstelliger Eurobetrag. Im vergangenen Jahr haben wir gezeigt, dass wir auch ohne dieses jährliche Highlight wachsen können. Wir sind im Corona-Jahr 2020 schneller gewachsen als die Branche und haben den Jahresüberschuss verdoppelt. Der Umsatz stieg um 16,8 Prozent auf 10,4 Millionen Euro. Das operative Ergebnis (EBITDA) wurde auf 0,88 Millionen Euro verdoppelt. Der Jahresüberschuss legte von 0,30 Millionen Euro auf 0,69 Millionen Euro zu.

4investors.de: Wie verteilt sich der Umsatz auf die einzelnen Kunden?

Reisinger:
In 2020 haben sich mehr als 80 Bestands- und Projektkunden auf uns verlassen. Dabei haben wir rund 80 Prozent unserer Umsätze mit Behörden gemacht. Dieser Anteil erscheint im ersten Moment vielleicht hoch. Doch dabei handelt es sich um rund 20 Einzelverträge mit der Stadt, dem Land, Landkreisen und Kommunen. Für die meisten arbeiten wir schon viele Jahre. Aus dieser Stärke heraus wollen wir mehr Unternehmens- und Privatkunden gewinnen.

4investors.de: Und wie wollen Sie weitere Kunden gewinnen?

Reisinger:
Viel läuft über Empfehlungen bestehender Kunden und Ausschreibungen. Mit dem Eigentümerwechsel haben wir jedoch nicht nur interne Prozesse beispielsweise durch ein aktives Controlling und modernes ERP-System weiterentwickelt, sondern auch den Markenauftritt und das Marketing. Mit Erfolg: Unter anderem bewachen wir derzeit zahlreiche Baustellen. In der Regel bleibt man dann auch an Bord, wenn die Hotels oder Bürogebäude fertig sind. Auch Konsulate – davon gibt es in München mehr als 100 – sprechen wir aktiver an. Einen Neukunden haben wir so schon gewonnen und mindestens vier weitere sollten in den kommenden Monaten hinzukommen.

4investors.de: Reicht ein Umsatz von etwas mehr als 10 Millionen Euro, um an die Börse zu gehen?

Reisinger:
Wir werden die 30 Millionen Euro schneller erreichen, als man vielleicht meint. Natürlich sind wir ein Small Cap, aber entscheidend sind doch Geschäftsmodell und Zukunftsperspektiven. Unser Geschäftsmodell ist leicht verständlich und solide – so war sdm seit der Gründung immer profitabel –, der Sicherheitsmarkt wird sich auch in den kommenden Jahren sehr dynamisch entwickeln und wir haben eine klare Wachstumsstrategie. Dies scheint anzukommen. Jedenfalls bin ich über die Anzahl an Gesprächen auf der derzeit laufenden Roadshow positiv überrascht. Anleger haben bei sdm die Chance, dabei zu sein, bevor die Wachstumsbeschleunigung beginnt und nicht erst hinterher.

4investors.de: Künftig will sdm auch anorganisch wachsen. Gibt es interessante Akquisitionsziele am Markt? Wie soll Ihre Expansion verlaufen?

Reisinger:
Wir würden gerne noch im laufenden Jahr die erste Übernahme finalisieren und trauen uns 2022 zwei weitere zu. Doch da wir auch organisch solide wachsen, stehen wir nicht unter Druck. Der Preis muss stimmen und das Unternehmen operativ und menschlich zu sdm passen. Grundsätzlich ist unsere Branche stark fragmentiert und bietet daher zahlreiche Übernahmemöglichkeiten. Neben den beiden Marktführern gibt es rund 5.600 kleine und mittlere Sicherheitsdienste in Deutschland. Diese Struktur gilt auch für den Raum München. Darüber hinaus stehen viele vor Nachfolgeproblemen. Zudem hat Corona bei zahlreichen Wettbewerbern zu Problemen geführt, wenn diese sich zu stark auf den Event-Bereich konzentriert haben. Dies wollen wir nutzen.

4investors.de: Wo liegen die Preise für solche Zukäufe?

Reisinger:
Es kommt natürlich auf Größe und Profitabilität an. Wir planen mit Übernahmen im mittleren sechsstelligen Eurobereich und die Bewertung sollte zwischen dem zwei- und vierfachen EBIT liegen.

4investors.de: Das Geld aus dem Börsengang soll vor allem für diese Akquisitionen genutzt werden?

Reisinger:
Der Mittelzufluss durch den Börsengang soll je zur Hälfte für Übernahmen und zum Aufbau einer Sicherheits-Alarmzentrale genutzt werden. Für die Sicherheits-Alarmzentrale als kritische Infrastruktur mit hohen Anforderungen soll eine Immobilie gekauft und entsprechend ausgebaut werden.

4investors.de: Wo sehen sie sdm in fünf Jahren?

Reisinger:
Sicherlich auf einem ganz anderen Umsatz- und Ertragsniveau. In praktisch jedem Kundenkreis – Unternehmen, Behörden, privates Umfeld – sehen wir in unserer Region in den kommenden Jahren Wachstumschancen. Dieses Potenzial wollen wir auch durch die Erweiterung unseres Leistungsspektrums unter anderem um Videoüberwachung erschließen. Daher die Investitionen in die Sicherheits-Alarmzentrale. Die elektronische Überwachung ist weniger personalintensiv. Auch der Wettbewerb ist geringer. Beispielsweise werden wir datenschutzkonforme Videoüberwachung für Privatimmobilien anbieten. Bei einem Monatspreis von 80 Euro müssen wir nur 600 Kunden gewinnen, um unseren Umsatz um 5 Prozent zu steigern. Dies sollte im Münchner Süden sehr gut möglich sein. Auch bezüglich Überwachung von Kasernen oder anderen staatlichen Einrichtungen führen wir schon Gespräche. Auch beim Schutz von kleineren Events sehen wir großes Potenzial. Heute brauchen sie für jede Modenschau und Abiturfeier ein Sicherheitskonzept.

4investors.de: Sie haben eine neue Firmenzentrale bezogen. Was sind dort die Vorteile?

Reisinger:
Der Umzug war nicht ganz freiwillig, da der Mietvertrag wegen Umbau gekündigt wurde. Wir haben diese Gelegenheit genutzt, um uns zu vergrößern und die entsprechenden räumlichen Voraussetzungen für Wachstum zu schaffen. Durch den Umzug in den Münchner Süden haben wir auch unsere insgesamt vier Standorte in München besser verteilt. So können unsere Mitarbeiter innerhalb von 30 bis 45 Minuten an praktisch jedem Ort in München sein. Die Polizei ist häufig nicht schneller.

4investors.de: Wie groß ist der Markt für Sicherheitsdienstleistungen im Großraum München?

Reisinger:
Seit 2010 ist unsere Branche durchschnittlich um über 6 Prozent jährlich gewachsen. Auch in 2020 konnte sie den Umsatz um 4,5 Prozent auf 9,2 Milliarden Euro steigern. Obwohl die COVID-19 Pandemie große Umsatzbringer wie Veranstaltungen und Schutz von Flughäfen stark beeinflusst hat. Der Großraum München hat sicherlich einen Anteil von 10 Prozent am Branchenumsatz.

4investors.de: Ist eine Expansion über den Großraum München hinaus für Sie denkbar?

Reisinger:
Die Metropolregion bietet eine bundesweit wohl einzigartige Kombination aus Wirtschafts- und Lebensraum: Rund 13 Millionen Einwohner mit einem hohen durchschnittlichen Einkommen, DAX-Konzerne und starker Mittelstand, zwei internationale Messestandorte und über 100 Konsulate. Der nächste regionale Schritt könnte der Raum Stuttgart sein oder Österreich mit seinen Skigebieten. Die regionalen Eintrittsbarrieren sind jedoch hoch, daher wird eine solche Expansion nur durch Übernahme oder strategische Partnerschaft erfolgen.

4investors.de: Sie notieren als SE. Wieso?

Reisinger:
Dies hatte technische und rechtliche Gründe. Wir haben für die börsennotierte Holding einen bestehenden Firmenmantel übernommen und der IPO ließ sich bei der SE schneller umsetzen.

4investors.de: Herr Reisinger, Sie kommen aus der Bankenbranche. Warum sind Sie in den Sicherheitsbereich gewechselt?

Reisinger:
Nach 25 Jahren und mehr als zehn davon in führenden Positionen im Investmentbanking war die Branche nicht mehr so wie ich sie kennengelernt hatte. Ich bin zahlengetrieben, aber als Grundlage für Weiterentwicklung und Wachstum. Nicht für Kostenreduzierung um jeden Preis. Daher der Schritt zum Unternehmer im Jahr 2015. sdm war seit der Gründung immer profitabel, aber auch sehr hemdsärmelig. Heute sind wir intern fit für Wachstum und die Börse.

Daten zum Wertpapier: SDM Sicherheitsdienste München
WKN: A3CM70
ISIN: DE000A3CM708

(Werbung)
Günstig Aktien handeln

4investors Exklusiv:

Enapter: So wird Wasserstoff massentauglich!

4investors-News - SDM Sicherheitsdienste München

30.11.2021 - sdm: Analysten ziehen nach ...
17.11.2021 - sdm SE will Analystenschätzungen übertreffen ...
03.11.2021 - sdm: Kein Gewinn für Erstzeichner ...
25.10.2021 - sdm: Teilerfolg beim IPO ...
19.10.2021 - sdm peilt Rekordjahr an ...
09.10.2021 - sdm Aktie: Kaufempfehlung für den Börsenkandidaten ...
08.10.2021 - sdm: IPO startet am Montag - Aktien kommen zu 3,30 Euro bis 3,60 Euro ...
27.09.2021 - sdm: IPO-Pläne werden konkreter ...
20.09.2021 - SDM Sicherheitsdienste München: Börsengang rückt näher ...
03.06.2021 - SDM: Mit Sicherheit an die Börse? ...

DGAP-News dieses Unternehmens

01.12.2021 - DGAP-News: GBC Research erhöht Kursziel für sdm-Aktie auf 4,58 Euro: ...
19.11.2021 - DGAP-News: GBC AG: 32. MKK - Münchner Kapitalmarkt Konferenz am 07. & 08. ...
17.11.2021 - DGAP-Adhoc: sdm SE erwartet nach bisher starkem Geschäftsverlauf ein EBIT ...
10.11.2021 - DGAP-News: GBC AG: 32. MKK - Münchner Kapitalmarkt Konferenz am 07. & 08. ...
28.10.2021 - DGAP-News: GBC AG: 32. MKK - Münchner Kapitalmarkt Konferenz am 07. & 08. ...
25.10.2021 - DGAP-Adhoc: sdm SE: Angebotspreis auf 3,50 Euro pro Aktie ...
21.10.2021 - DGAP-News: Financial.de - Börsengang der sdm SE: Analystenschätzungen bereits ...
19.10.2021 - DGAP-News: sdm SE steigert Umsatz im ersten Halbjahr 2021 um 20 %: Zeichnung im ...
08.10.2021 - DGAP-News: Börsengang der sdm SE: Zeichnungsfrist beginnt am 11. Oktober 2021 ...
27.09.2021 - DGAP-News: sdm SE plant Börsengang: Mit Sicherheit aufs ...