4investors Exklusiv

News nach Regionen

News nach Kategorien

Specials

Experten-Kolumne

Deutschland: Sechster Anstieg der Auftragseingänge in Folge - VP Bank Kolumne

04.12.2020 08:47 Uhr - Autor: Kolumnist  auf twitter

Die Auftragseingänge in der Industrie sind im Oktober gegenüber dem Vormonat um 2.9 % gestiegen. Mehr noch, der Vormonatswert ist auf ein Plus von 1.1 % nach oben revidiert worden. Im Oktober stehen die Auftragseingänge damit 1.8 % höher als im Vorjahr. Damit startet die Industrie gut in das vierte Quartal.

Das ist ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk. Die monatlichen Auftragseingänge sind zum sechsten Mal in Folge gestiegen. Über diese Entwicklung darf man sich mitten in Corona-Zeiten uneingeschränkt freuen.

So sehr der Dienstleistungssektor unter den Eindämmungsmassnahmen leidet, so sehr ist es wichtig, dass die Industrie für Kompensation sorgt. Käme das verarbeitende Gewerbe nun auch unter die Räder, würde die Gesamtwirtschaft vor dem Corona-Virus kapitulieren. So aber kann den schweren wirtschaftlichen Schäden zumindest etwas entgegengesetzt werden.

Die Inlandsbestellungen stiegen um 2.4 % gegenüber dem Vormonat, die Auslandsaufträge erhöhten sich um 3.2 %. Dabei nahmen die Auftragseingänge aus der Eurozone um 0.5 % zu. Die Bestellungen aus dem restlichen Ausland stiegen um 4.8 %. Der verhältnismässig schwache Auftragseingang aus der Eurozone legt Zeugnis des angespannten Infektionsgeschehens ab.

Die Daten machen Hoffnung, dass der Wachstumsrückgang im laufenden Quartal nicht ganz so stark ausfallen wird. Der fortgesetzt gute Auftragseingang im Oktober sorgt für Produktion in den kommenden Monaten. Damit wird die Industrieproduktion in den Monaten November und Dezember ebenfalls positive Zuwachsraten verzeichnen können – zumal der Auftragseingang in den Vormonaten bereits schon gut war.

Innerhalb der Eurozone wird deshalb der deutsche BIP-Rückgang verhältnismässig gering ausfallen. Während der Corona-Pandemie zahlt es sich also aus, dass Deutschland im internationalen Vergleich einen hohen Anteil des industriellen Sektors an der Bruttowertschöpfung hat. Der Industrieanteil an der Bruttowertschöpfung liegt bei über 22%. Das ist unter den grossen Industrienationen ein Spitzenwert.

Daten zum Wertpapier: Konjunktur

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der VP Bank. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!


Lesen Sie mehr zum Thema Konjunktur im Bericht vom 04.12.2020

DAX: Seitwärts ins Wochenende - Sehr gute Aussichten für 2021 - Donner & Reuschel Kolumne

Die aktuelle Konsolidierungsbandbreite (13.500 – 13.004) bleibt auch zum Wochenschluss hin intakt. Der intraday-Support bei 13.004 Punkten vom 13.11.20 stellt dabei die nächstgelegene strategische Supportmarke dar. Diese ist heute abermals nicht gefährdet. Die markttechnischen Indikatoren zeigen sich unisono neutral. Das oszilliert aber nur knapp oberhalb der Nulllinie. Die Slow-Stochastik generiert kein kurzfristiges Verkaufssignal mehr. Die 13.500 bleiben trotzdem eine „harte Nuss“. Die seit 10.11.2020 intakte Seitwärtsbewegung (13.500 bis 13.004) bildet den Boden für einen perspektivischen Anstieg im nächsten Jahr. Für den deutschen Leitindex bedeutet dies mögliche Notierungen bis hin zu 15.000 Indexpunkten in 2021. Heute wird sich abermals eine Tagesbandbreite zwischen 13.500 und 13.236 Indexzählern ergeben. Risikoaverse Investoren sollten die Absicherungen ab 13.004 belassen.

Von fundamentaler Seite her werden heute die Aufragseingänge der deutschen Industrie ... diese News weiterlesen!
(Werbung)
Günstig Aktien handeln

4investors Exklusiv:

Interview - DFV: „Wir werden alle kommunizierten Ziele erreichen“

4investors-News - Konjunktur

07.02.2021 - Wachstumsstrategien für Unternehmen – Wettbewerbsfähigkeit in disruptiven Ze ...
15.11.2020 - Automatisierung und Projektifizierung: Wo bleibt der Mensch? ...
08.09.2020 - Warum so viele Startups scheitern! ...
04.08.2020 - Das Tal der Tränen der Digitalisierung ...
17.06.2020 - Die Krise kann uns mal: Chef als Vorbild - Podcast ...
02.06.2020 - Mythos Agilität! - Podcast ...
16.03.2020 - Invest: Erst wieder 2021 ...
09.03.2020 - Corona-Virus und die Folgen: ifo-Zahlen zur Produktion mit Vorsicht zu genießen ...
21.06.2016 - EZB: Verfassungsgericht gibt grünes Licht ...
16.12.2015 - USA: FED erhöht die Zinsen ...

DGAP-News dieses Unternehmens

26.07.2021 - EQS-Adhoc: Meyer Burger konzentriert seine Service-Aktivitäten in Asien an den ...
26.07.2021 - EQS-Adhoc: Cassiopea SpA und Sun Pharma kündigen Unterzeichnung von Lizenz- ...
26.07.2021 - EQS-Adhoc: Meyer Burger prüft juristische Optionen zur Durchsetzung ihrer ...
26.07.2021 - EQS-Adhoc: Cosmo Pharmaceuticals gibt Cassiopea SpAs Unterzeichnung von Lizenz- ...
26.07.2021 - EQS-Adhoc: Halbjahresergebnis der Energiedienst Holding AG: Gutes Halbjahr mit ...
23.07.2021 - EQS-Adhoc: Ermutigendes Wachstum im ersten Halbjahr ...
23.07.2021 - EQS-Adhoc: Comet Group mit dynamischem Wachstum im ersten ...
23.07.2021 - EQS-Adhoc: HBM Healthcare Investments Quartalsbericht Juni ...
23.07.2021 - EQS-News: Relief berichtet, dass sein US-amerikanischer Kooperationspartner die ...
23.07.2021 - DGAP-Adhoc: BB Biotech AG veröffentlicht ...