4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

Analysten

ams: Osram fließt in das Modell ein


24.09.2020 09:57 - Autor: Johannes Stoffels auf twitter


Osram und ams haben sich auf einen Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag geeinigt. Eine außerordentliche Hauptversammlung von Osram muss den Plänen am 3. November noch zustimmen.

Die Analysten der Deutschen Bank lassen diese Entwicklung in ihr Modell zur ams-Aktie einfließen. Osram hat zuletzt die Ewartungen für das vierte Quartal angehoben. Im Autobereich läuft es wieder besser, auch verbessert sich die Lage in China und in den USA. Im neuen Geschäftsjahr will Osram weiter wachsen. Erwartet wird ein Umsatzplus von 6 Prozent bis 10 Prozent. Die bereinigte EBITDA-Marge soll bei 9 Prozent bis 11 Prozent liegen. Das wird auch die ams-Zahlen antreiben.

Die Analysten bestätigen die Kaufempfehlung für die Aktien von ams. Das Kursziel für die Papiere steigt von 18,00 CHF auf 22,00 CHF an.

Die Aktien von ams verlieren am Morgen 0,9 Prozent auf 16,915 Euro. Die Osram-Papiere legen 1,8 Prozent auf 50,40 Euro zu. Dies liegt klar über dem Abfindungspreis, den ams den verbliebenen Osram-Aktionären zahlen will. Dieser liegt bei 44,65 Euro.

Lesen Sie mehr zum Thema ams im Bericht vom 23.09.2020

Osram: Überraschende Angebote

Es gibt eine Einigung zwischen Osram und ams hinsichtlich eines Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags. Der Abfindungspreis je Aktie liegt bei 44,65 Euro. Das liegt über den Erwartungen. Die Analysten von Independent Research waren von 42,20 Euro ausgegangen. Alternativ zur Abfindung können Investoren eine jährliche Ausgleichszahlung von brutto 2,57 Euro je Aktie erhalten. Auch hier zeigen sich die Analysten von der Höhe überrascht. Umgerechnet zum aktuellen Kurs errechnet sich daraus eine Dividendenrendite von 5,3 Prozent. Am 3. November muss eine außerordentliche Hauptversammlung von Osram über die Beschlüsse abstimmen.

Die Analysten stufen die Aktien von Osram in der Folge hoch. Bisher gab es für den Titel eine Verkaufsempfehlung, das Kursziel lag bei 42,20 Euro. Das neue Rating für die Papiere von Osram lautet „kaufen“. Das Kursziel steigt auf 65,00 Euro an.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass ams später eine weitere Übernahmeofferte an die ... diese News weiterlesen!

Zur Übersicht der ams - Aktie

4investors Exklusiv:

Pandion lässt ein komplett neues Stadtviertel entstehen
Pandion-Chef Reinhold Knodel im Interview mit der 4investors-Redaktion zur neuen Immobilien-Anleihe.


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

4investors-News - ams

13.07.2020 - ams: Weitere Anleihe-Emission ...
22.06.2020 - ams emittiert Anleihen für den Osram-Kauf ...
12.06.2020 - ams und Senova entwickeln Test für Immunität gegen das SARS-CoV-2 Virus ...
10.06.2020 - ams: Auch Vorstand Hamersma verlängert ...
08.06.2020 - ams: Stockmeier verlängert Vorstandsvertrag ...
29.04.2020 - ams: „Erfreuliche Geschäftsentwicklung ungeachtet der schwierigen Covid-19-Si ...
27.04.2020 - ams: Grenze für Aktienrückkauf erreicht ...
06.04.2020 - ams will eigene Aktien zurückkaufen ...
01.04.2020 - ams: Kapitalerhöhung für Osram-Kauf zu 70 Prozent platziert ...
07.03.2020 - ams bestätigt Quartals-Prognose trotz Auswirkungen des Corona-Virus ...
13.12.2019 - ams: Coverage startet wieder ...
07.11.2019 - ams: Annahmefrist für Osram-Übernahmeangebot gestartet ...
22.10.2019 - ams: Der Osram-Interessent überrascht die Börse ...
30.09.2019 - ams: Chancen steigen an ...
06.02.2019 - ams: Neue Kursziele für die Aktie ...
05.02.2019 - ams Aktie: Dividende gestrichen - Börse entsetzt, Analysten gelassen ...
09.01.2019 - AMS: Zweifache Abstufung ...
27.11.2018 - ams Aktie: Keine guten Neuigkeiten ...
22.11.2018 - ams Aktie: Trendwendechancen nach der Baisse ...
15.11.2018 - ams Aktie: Ist der Crash beendet? ...

DGAP-News dieses Unternehmens