4investors Exklusiv

News nach Regionen

News nach Kategorien

Specials

Experten-Kolumne

Was ist los mit Bundesanleihen? - DWS Kolumne

Bei altgedienten Börsianern gibt es ein Verhaltensmuster, von dem gelegentlich spöttisch behauptet wird, es wäre im Gehirn fest verankert: In turbulenten Zeiten kauft man Bundesanleihen. Bild und Copyright: Teodor Ostojic / shutterstock.com.

24.04.2020 12:59 Uhr - Autor: Kolumnist  auf twitter

Das Muster, das 2020 bei europäischen Staatsanleihen zu beobachten ist, scheint ungewöhnlich. Bei altgedienten Börsianern gibt es ein Verhaltensmuster, von dem gelegentlich spöttisch behauptet wird, es wäre im Gehirn fest verankert: In turbulenten Zeiten kauft man Bundesanleihen. Wenn irgendwo auf der Welt ein unerwartetes, negatives Ereignis passiert, können Staatsanleihen, die als sicher angesehen werden, meist im Kurs zulegen und so Verluste von anderen Anlagen ausgleichen. Über die vergangenen Jahrzehnte hat diese negative Korrelation zu Risikoanlagen gute Dienste geleistet.

Insofern ist das Muster, das 2020 bei europäischen Staatsanleihen zu beobachten ist, ungewöhnlich. Seit Mitte Februar bricht die größte wirtschaftliche Katastrophe der Nachkriegsgeschichte über uns herein, Bundesanleihen aber handeln auf annähernd demselben Niveau wie vor zwei Monaten.

Nun, ganz unbeeindruckt von der Krise hatten sich Anleiherenditen zwischenzeitlich nicht gezeigt. Mit knapp minus 0,9 Prozent verzeichneten zehnjährige Bundesanleihen am 9. März einen neuen Renditetiefststand. Seither sind die Renditen aber wieder nach oben geklettert, teilweise sogar deutlich über die Vorkrisenniveaus. Noch interessanter ist die Quelle für die Entwicklung der Renditen. Die Nominalrendite kann man in zwei Bestandteile zerlegen, nämlich die Realrendite und die impliziten Inflationserwartungen. Wie unserer "Chart der Woche" zeigt, wurde der Renditerückgang bis Anfang März hauptsächlich durch fallende Inflationserwartungen verursacht. Für den Anstieg seither waren hingegen steigende Realrenditen verantwortlich. Eigentlich sollten Realrenditen die (realen) Wachstumserwartungen reflektieren. Das würde bedeuten, dass der Markt aktuell den Wachstumsausblick sogar optimistischer einschätzt als Anfang Februar.

Wie interpretieren wir diese Entwicklung? Zum einen scheinen Anleiherenditen nicht mehr ganz so schnell zu fallen, sobald sie einmal negativ rentieren, meint Jörn Wasmund, Head of Fixed Income bei der DWS. Da schon von einer absoluten Untergrenze zu sprechen, wäre nach den Erfahrungen der letzten Jahre aber gewagt. Schließlich mussten nicht nur so manche Marktteilnehmer, sondern auch die Wissenschaft lernen, besser niemals "nie" zu sagen. Wichtigster Faktor für die Zinsentwicklung sind die aktuellen und erwarteten Kaufprogramme der Zentralbanken, die das freie Spiel der Marktkräfte einschränken und damit Lehrbuchprognosen ihrer Grundlage entziehen. Zinsprognose wird so zur Zentralbankverhaltensprognose.

Daten zum Wertpapier: DWS
Zum Aktien-Snapshot - DWS: hier klicken!
Ticker-Symbol: DWS
WKN: DWS100
ISIN: DE000DWS1007

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der DWS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

(Werbung)
Günstig Aktien handeln

4investors Exklusiv:

Defama: „Wir bekommen laufend interessante Angebote auf den Tisch“

Affluent Medical - IPO: Interessantes Portfolio für hart umkämpfte Medtech-Märkte

4investors-News - DWS

28.04.2021 - DWS bestätigt Planungen für 2021 - Gewinn gestiegen ...
15.03.2021 - DWS: Umfeld bleibt schwierig ...
05.02.2021 - DWS: Hohe Dividendenrendite möglich ...
04.02.2021 - DWS kündigt 1,81 Euro Dividende je Aktie an ...
28.01.2021 - DWS: Schwaches Abschlussquartal ...
30.10.2020 - DWS: Positive Geschäftsentwicklung – Starke Rendite ...
29.10.2020 - DWS: Interessante Dividendenrendite ...
28.10.2020 - DWS: „Ein sehr gutes drittes Quartal” ...
22.07.2020 - DWS: Faire Bewertung der Aktie ...
10.06.2020 - DWS: Faire Bewertung der Aktie ...
05.05.2020 - DWS: Konsequenz der Kursrallye ...
30.04.2020 - DWS: In Kauflaune ...
20.04.2020 - DWS: Interessante Bewertung der Aktie ...
25.03.2020 - DWS Group: Eine spannende Dividendenrendite ...
31.01.2020 - DWS: Eine doppelte Hochstufung der Aktie ...
30.01.2020 - DWS: Starkes Jahr ...
30.01.2020 - DWS: „Umfeld, das Vermögensverwalter aus ihrer Komfortzone treibt” ...
18.01.2020 - DWS: Ausblick auf die Zahlen ...
13.12.2019 - DWS: Feedback zum Kapitalmarkttag ...
25.07.2019 - DWS: Über den Erwartungen ...

DGAP-News dieses Unternehmens

28.04.2021 - DGAP-News: Q1 2021: DWS mit starkem Ergebnis und Fokus auf Rentabilität; hohe ...
04.02.2021 - DGAP-News: DWS 2020: Sehr erfolgreich in schwierigen Zeiten, mittelfristige ...
28.10.2020 - DGAP-News: DWS Q3: Geschäft weiterhin stark - Zentrale mittelfristige Ziele ...
29.07.2020 - DGAP-News: DWS Q2: Ergebnisse unterstreichen Stärke des ...
29.04.2020 - DGAP-News: DWS Q1: Widerstandsfähig in turbulenten ...
30.01.2020 - DGAP-News: DWS Q4: Starkes Jahr 2019 legt die Basis für erfolgreiche ...
30.10.2019 - DGAP-News: DWS Q3: Drittes Quartal in Folge mit Nettomittelzuflüssen bedeutet ...
24.07.2019 - DGAP-News: DWS Q2: Anhaltender Aufwind bei Mittelaufkommen - ...
26.04.2019 - DGAP-News: DWS Q1: Positives Nettomittelaufkommen und weiter beschleunigte ...
01.02.2019 - DGAP-News: DWS Q4: Kostensparziel für 2018 übertroffen - Erträge und Gewinn ...