4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

Chartanalyse

Wirecard Aktie: Das ging ganz, ganz schnell…

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.


10.12.2019 15:21 - Autor: Michael Barck auf twitter


Ein schnelles charttechnisches Update zur Wirecard Aktie, bei der es gerade turbulent wird. Kurz vor 14 Uhr haben wir noch darauf hingewiesen, dass das Papier bei 106,10/107,85 Euro starke charttechnische Unterstützung verzeichnet. Und kaum war der Beitrag online, ging es auch schon steil abwärts in Richtung der Marke. Um 14:41 Uhr begann es bei 112,30 Euro, bei 111,00/111,30 Euro wurde ein erster Support unterschritten, gefolgt von 109,45/110,10 Euro und erst gegen 15:12 Uhr war der Spuk (vorerst) vorbei. Bei 107,40 Euro kam der Absturz vorerst zum Stillstand.

Mittlerweile liegt die Wirecard Aktie wieder bei 110,30 Euro, doch der Verlauf bleibt massiv volatil. In der zwischenzeitlichen Abwärtsbewegung gab es ebenfalls eine kurze Zwischenerholung von 109,40 Euro auf 110,90 Euro, damit nicht ganz so stark wie es aktuell zu sehen ist. Großes Plus für die Wirecard-Bullen: Die Supportzone unterhalb von 107,85 Euro mit ihrer Kernmarke um 106,70/107,80 Euro und dem „Not-Halt” um 106,10 Euro konnte glasklar bestätigt werden. Zunächst zumindest, denn noch ist hier kein gesichertes Terrain erreicht - trotz der aktuellen Erholung, die zu sehen ist.

Es bleibt dabei: Ein Rutsch unter 106,10/107,80 Euro wäre ein deftiger Schlag für den DAX-Wert und würde dessen charttechnisches Gesamtbild deutlich belasten. Um 98,80/99,85 Euro käme der nächste charttechnische Support im Breakfall auf, darunter bieten 93,10/95,60 Euro und 84,50/86,00 Euro massive Unterstützung für die Wirecard Aktie. Letztere Marke wäre übrigens das Tief aus der „Asien-Affäre”, die Anfang 2019 für eine Kurshalbierung bei dem DAX-notierten Fintech-Titel gesorgt hatte.

Intraday zeigt sich um 110,10/110,40 Euro und 111,00/111,30 Euro übrigens Widerstand. Möglich, dass ein Break hierüber etwas Schärfe aus der Situation nimmt - zumindest für eine ganz kurze Zeit. Ohne Ausbrüche über die Widerstandszone um 115,80/116,15 Euro und im Anschluss die übergeordnet wichtige Zone um 122,50/123,40 Euro aber gibt es keine charttechnische Ruhe vor den Bären und Shortsellern.

Wirecard Aktie bleibt schwach: Lernt man in Aschheim doch dazu?

„Wie lernfähig ist Wirecard bei der eigenen Kommunikation?”, fragte man sich im Laufe des Jahres 2019 immer wieder an der Frankfurter Börse. An der Transparenz des Fintech-Konzerns gibt es seit gefühlten Ewigkeiten Kritik und auch um die Lernfähigkeit des süddeutschen Unternehmens bei den Bemühungen, diese Transparenz zu liefern, sah es 2019 nicht immer gut aus. Doch mittlerweile scheint die kritische Message vieler Anleger in Aschheim angekommen zu sein. In ungewohnt ausführlichen Details berichtet Wirecard über die operativen Prozesse, ausgerechnet am Beispiel von Al Alam Solutions, die im Zentrum jüngster schwerer Vorwürfe gegen Wirecard stand. Ganz neu ist das aber nicht, vieles ist so auch schon im Geschäftsbericht 2018 aufgeführt.

„Im Folgenden stellen wir die Funktionsweise der Abwicklung von Zahlungstransaktionen über Routing Partner am Beispiel der Al Alam Solutions FZ LLC dar”, leitet Wirecard eine ... Wirecard News weiterlesen!

Zur Übersicht der Wirecard - Aktie


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Weitere 4investors-News zum Unternehmen

22.01.2020 - Wirecard wieder in den Medien unter Beschuss - neuer Vorstand? ...
22.01.2020 - Wirecard: Das klingt nicht schlecht ...
22.01.2020 - Wirecard: Alles muss auf den Tisch ...
22.01.2020 - Wirecard Aktie: Ein paar interessante Details! ...
21.01.2020 - Wirecard Aktie: Das sieht nicht so gut aus, aber… ...

DGAP-News zum Unternehmen

10.01.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Wechsel im Aufsichtsratsvorsitz - Wulf Matthias ...
10.01.2020 - DGAP-News: Wechsel an der Spitze des Aufsichtsrats der Wirecard AG - Wulf ...
08.01.2020 - DGAP-News: Sprint und Wirecard ermöglichen das Internet of Payments mit neuen ...
14.11.2019 - DGAP-News: Wirecard gewinnt das größte Payment-Unternehmen der chinesischen ...
06.11.2019 - DGAP-News: Quartalsmitteilung: Wirecard AG setzt ihren Wachstumskurs fort ...