4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

4investors - Let's get Social

Analysten

ams Aktie: Keine guten Neuigkeiten

27.11.2018, 16:00 - Autor: Michael Barck auf twitter


Für die ams Aktie ist der Dienstag bisher alles andere als ein guter Tag. Das liegt nicht nur an den Kursverlusten von aktuell mehr als 4 Prozent auf 24,00 Euro, sondern auch an der charttechnischen Lage des österreichischen Titels. Nach den starken Kursverlusten wartet man an der Börse bisher vergeblich auf eine deutliche Erholungsbewegung. In den letzten Tagen kam der ams Aktienkurs schon an einer Zone unterhalb von 25,46 Euro nicht weiter voran. Damit hat sich zwischen 24,56/24,78 Euro und 25,46 Euro eine neue kleinere Hürde aufgebaut.

Wir hatten zuletzt bereits im ams-Chartcheck gewarnt, dass dem Aktienkurs des österreichischen Chipkonzerns die bullishen Impulse fehlen. In der technischen Analyse der ams Aktie sorgt dies nun für Druck. Unverändert gilt: Der ams Aktienkurs muss sowohl die charttechnischen Hürden zwischen 24,56/24,78 Euro und 25,46 Euro als auch um 27,00/27,68 Euro überwinden. Zusätzliche Kaufsignale an dieser Marke könnten einer Erholungsrallye neue Nahrung geben. Weitere Hürden wären dann oberhalb der 30-Euro-Marke zu finden.

Mit der Entwicklung verpufft auch eine eigentlich positive Analystenstimme: Die Deutsche Bank hat ihre Kaufempfehlung für die ams Aktie mit einem Kursziel von 50 Schweizer Franken bestätigt. Die Schweizer Börse ist der Haupthandelsplatz für den Titel.

Zur Übersicht der ams - Aktie


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

4investors Exklusiv:

PREOS Real Estate: „Wir wollen eine Mischung aus Substanz und Chance offerieren“
Preos emittiert eine Wandelanleihe: Finanzvorstand Libor Vincent spricht im Exklusivinterview mit der Redaktion von www.4investors.de über die Neuemission des Immobilien-Unternehmens.

DiaMonTech: Neue Technologie hilft Diabetikern - IPO Interview
DiaMonTech geht an die Börse. Im Interview erläutert Vorstandschef Thorsten Lubinski, wie das frische Geld bei dem Produzenten von Blutzuckermessgeräten genutzt werden soll.

SUMMIQ: „Die Erneuerbare Energie steht in Europa erst am Anfang einer dynamischen Entwicklung“
Bei SUMMIQ laufen die Vorbereitungen für den IPO. Bis zu 10 Millionen Aktien will die Gesellschaft mittels Kapitalerhöhung ausgeben. Man verspricht eine „attraktive Dividende”: 50 Prozent des Nettogewinns sollen ausgeschüttet werden.

JDC Group: „Für die gesamte Bankenlandschaft ein interessanter Partner“
Ralph Konrad, Geschäftsführer der Jung, DMS & Cie. Pool GmbH und Vorstand der JDC Group, im Exklusivinterview mit der Redaktion von www.4investors.de zur neuen Anleihe des Unternehmens.

Weitere 4investors-News zum Unternehmen

07.11.2019 - ams: Annahmefrist für Osram-Übernahmeangebot gestartet ...
22.10.2019 - ams: Der Osram-Interessent überrascht die Börse ...
30.09.2019 - ams: Chancen steigen an ...
06.02.2019 - ams: Neue Kursziele für die Aktie ...
05.02.2019 - ams Aktie: Dividende gestrichen - Börse entsetzt, Analysten gelassen ...

DGAP-News zum Unternehmen