STS Group: Ambitionierte Prognose

Senivita Anleihe

21.05.2019, 13:56 - Autor: Johannes Stoffels ... auf Twitter

Im ersten Quartal sinkt der Umsatz der STS Group um mehr als 12 Prozent, die EBITDA-Marge geht von 7,4 Prozent auf 4,5 Prozent zurück. In Italien läuft es im Autobereich nicht rund, auch bei den chinesischen Nutzfahrzeugen gibt es weiter Probleme. Das spürt STS bei den Zahlen. Die Geschäfte in China sollen sich aber im zweiten Halbjahr erholen, darauf deutet einiges hin. Für die Analysten von SMC Research bleibt es bei der Kaufempfehlung für die Aktien von STS. Das Kursziel für die Papiere der STS Group fällt von 15,10 Euro auf 14,10 Euro. Von den jüngsten Zahlen zeigen sich die Experten enttäuscht.

2019 wird ein schwieriges Jahr werden. Die Wachstumsdynamik fehlt. Entsprechend reduzieren sie ihre Erwartungen für das erste Halbjahr. Die Jahresprognose von STS wird als ambitioniert angesehen. Langfristig gibt es aber gute Perspektiven bei der Gruppe. 2020 kann ein Jahr der Erholung werden.

Auf einem Blick - Chart und News: STS Group


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen:

Nachrichten und Informationen zur STS Group-Aktie

4investors-News

07.11.2019 - STS Group AG: „Unsere Lösungen sind zukunftssicher und innovativ“
06.11.2019 - STS Group: „2019 stellt die Automobilindustrie vor große Herausforderungen”
10.10.2019 - STS Group: Analysten erwartet mehr als eine Kursverdoppelung
07.10.2019 - STS Group: Wichtiger Auftrag für Mutares-Tochter
04.10.2019 - STS Group: Management kauft weiter Aktien

DGAP-News

06.11.2019 - DGAP-News: STS Group AG veröffentlicht 9-Monatszahlen - Prognose 2019 bestätigt - Entwicklung im ...