STS Group: Ambitionierte Prognose

Im ersten Quartal sinkt der Umsatz der STS Group um mehr als 12 Prozent, die EBITDA-Marge geht von 7,4 Prozent auf 4,5 Prozent zurück. In Italien läuft es im Autobereich nicht rund, auch bei den chinesischen Nutzfahrzeugen gibt es weiter Probleme. Das spürt STS bei den Zahlen. Die Geschäfte in China sollen sich aber im zweiten Halbjahr erholen, darauf deutet einiges hin. Für die Analysten von SMC Research bleibt es bei der Kaufempfehlung für die Aktien von STS. Das Kursziel für die Papiere der STS Group fällt von 15,10 Euro auf 14,10 Euro. Von den jüngsten Zahlen zeigen sich die Experten enttäuscht.

2019 wird ein schwieriges Jahr werden. Die Wachstumsdynamik fehlt. Entsprechend reduzieren sie ihre Erwartungen für das erste Halbjahr. Die Jahresprognose von STS wird als ambitioniert angesehen. Langfristig gibt es aber gute Perspektiven bei der Gruppe. 2020 kann ein Jahr der Erholung werden.

Aktienkurs und Chart - STS Group: klicken

21.05.2019 - Autor: Johannes Stoffels | Folgt uns auf Google News - hier klicken!

(Werbung)
2 % Zinsen p.a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF - Jetzt informieren

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen:

Aktie: STS Group
WKN: A1TNU6
ISIN: DE000A1TNU68
Unternehmens-Homepage: hier klicken
Branche: Zulieferer für Nutzfahrzeuge und PKW, Produzent von Kunststoffkomponenten und Systemen sowie Akustikteilen
Aktienkurs und Chart - STS Group: klicken