STS Group: Mutares-Tochter verzeichnet Umsatzrückgang

Bei der Mutares-Tochtergesellschaft STS Group sind Umsatz und bereinigtes operatives Ergebnis im ersten Quartal gefallen. „Wesentliche Faktoren für den Umsatzrückgang stellen dabei das geplante Auslaufen eines Großauftrags im Bereich Plastics zum Ende der ersten Jahreshälfte des Vorjahres, Rückgänge im relevanten Pkw-Markt sowie ein aktuell schwächeres Marktumfeld in China dar”, so STS Group. Allerdings liegen die Rückgänge laut Unternehmen im Rahmen der Erwartungen.

Für das erste Quartal 2019 weist die Gesellschaft einen Umsatz von 95,5 Millionen Euro aus nach 108,9 Millionen Euro im Vorjahresquartal. Auf bereinigter Basis ist das EBITDA von 8,1 Millionen Euro auf 4,3 Millionen Euro gefallen, ausgewiesen wird allerdings inklusive Sondereffekten ein operativer Gewinnanstieg von 3,5 Millionen Euro auf 4,3 Millionen Euro. Die STS Group war im Juni 2018 an die Börse gegangen.

An der Prognose für 2019 hält die Mutares-Tochtergesellschaft fest. „ Für das zweite Halbjahr 2019 geht der Vorstand von einer positiven Entwicklung des Marktumfelds im relevanten Pkw-Geschäft sowie einem stärkeren chinesischen Nutzfahrzeugmarkt aus. Im zweiten Halbjahr 2019 werden zudem Anläufe größerer Projekte in China erwartet”, so STS.

Aktienkurs und Chart - STS Group: klicken

02.05.2019 - Autor: Michael Barck | Folgt uns auf Google News - hier klicken!

(Werbung)
2 % Zinsen p.a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF - Jetzt informieren
4investors Exklusiv:

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen:

Aktie: STS Group
WKN: A1TNU6
ISIN: DE000A1TNU68
Unternehmens-Homepage: hier klicken
Branche: Zulieferer für Nutzfahrzeuge und PKW, Produzent von Kunststoffkomponenten und Systemen sowie Akustikteilen
Aktienkurs und Chart - STS Group: klicken