Deutsche Bank: Die Kosten sind zu hoch

Nach den Quartalszahlen der Deutschen Bank lassen die Stimmen der Analysten nicht lange auf sich warten. JP Morgan sagt, dass die Erwartungen erfüllt wurden, wenn man auf die bereinigten Zahlen blickt. Sie fordern aber, die Kosten weiter zu reduzieren. Nur dann sind die Renditeziele realisierbar. Auch andere Analysten hatten zuvor Zweifel an der 4-Prozent-Rendite-Prognose geäußert. Die Experten bleiben beim Rating „neutral“ für die Aktien der Deutschen Bank. Das Kursziel liegt weiter bei 7,00 Euro.

Von RBC kommt die Bestätigung des Votums „underperform“. Das Kursziel von 7,50 Euro wird ebenfalls nicht verändert. Die Renditen sind auch hier ein Thema. Man muss aus Sicht der Experten die Kosten weiter reduzieren. Damit liegt man auf Höhe der amerikanischen Experten.

Die Aktien der Deutschen Bank verlieren am Mittag 3,0 Prozent auf 7,252 Euro.

Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion - Deutsche Bank meldet Quartalszahlen - Aktie testet Chart-Unterstützung

Aktienkurs und Chart - Deutsche Bank: klicken

26.04.2019 - Autor: Johannes Stoffels | Folgt uns auf Google News - hier klicken!

(Werbung)
2 % Zinsen p.a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF - Jetzt informieren
4investors Exklusiv:

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen:

Aktie: Deutsche Bank
WKN: 514000
ISIN: DE0005140008
Aktienindex: DAX
Unternehmens-Homepage: hier klicken
Branche: int. tätige deutsche Großbank
Aktienkurs und Chart - Deutsche Bank: klicken