UmweltBank: Die nächste Dividendenerhöhung

Das Geschäftsvolumen der UmweltBank steigt 2018 um 9,4 Prozent auf 4,1 Milliarden Euro an. Die Bilanzsumme verbessert sich um 6,1 Prozent auf 3,7 Milliarden Euro. Vor allem Umweltkredite sind bei der im m:access notierten Bank beliebt, ihr Volumen legt um 8,5 Prozent auf 2,9 Milliarden Euro zu. Die Bank kommt auf einen Gewinn von 16,9 Millionen Euro (Vorjahr: 16,7 Millionen Euro). Geplant ist eine Dividende von 0,33 Euro je Aktie (Vorjahr: 0,32 Euro). Dies ist die zehnte Dividendenerhöhung in Folge. Die Hauptversammlung muss diesem Vorschlag noch zustimmen. Alternativ zur Auszahlung können Aktionäre auch Aktien der Bank als Dividende erhalten.

Im ersten Quartal erhöht sich das Neukreditvolumen von 106,0 Millionen Euro auf 123,4 Millionen Euro. Jürgen Koppmann, Sprecher des Vorstands, ist damit sehr zufrieden: „Besonders gefragt ist gerade die exklusiv bei uns erhältliche Unternehmensanleihe der Naturstrom AG.“ In der Planung ist für den Herbst eine Anleihe, die von einer Tochter begeben werden soll. Damit will man bezahlbaren Wohnraum in Oranienburg, Leipzig, Bamberg, Nürnberg, Tübingen und Freiburg finanzieren.
Im Gesamtjahr soll es nach der bisherigen Prognose ein Geschäftsvolumen von 4,5 Milliarden Euro geben.

Aktienkurs und Chart - Umweltbank: klicken

16.04.2019 - Autor: Johannes Stoffels | Folgt uns auf Google News - hier klicken!

(Werbung)
2 % Zinsen p.a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF - Jetzt informieren
4investors Exklusiv:

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen:

Aktie: Umweltbank
WKN: 557080
ISIN: DE0005570808
Unternehmens-Homepage: hier klicken
Branche: Finanzdienstleister mit Fokus auf Nachhaltigkeit
Aktienkurs und Chart - Umweltbank: klicken