Gerry Weber: Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung eröffnet

Bei Gerry Weber geht das Insolvenzverfahren voran. Das zuständige Bielefelder Gericht hat nun die Eröffnung des Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung angeordnet, meldet das Unternehmen am Montag. Den Antrag hierauf hatte das Unternehmen Ende Januar dieses Jahres gestellt, nachdem Verhandlungen um eine Finanzierung gescheitert waren - wir berichteten. „Zum Sachwalter des Verfahrens hat das Gericht Herrn Rechtsanwalt Stefan Meyer von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH bestellt, der bereits als vorläufiger Sachwalter tätig war”, so Gerry Weber. Im Rahmen der Eigenverwaltung bleiben die Vorstände der Gesellschaft in ihren Funktionen weiter tätig.

Der operative Geschäftsbetrieb laufe weite, meldet der Modekonzern zudem - dessen Finanzierung sei bis in das Jahr 2020 gesichert.

Darüber hinaus steht für die Aktie von Gerry Weber ein Segmentwechsel an. Bisher im Prime Standard der Frankfurter Börse notiert, soll der Anteilschein in den weniger stark regulierten General Standard wechseln.

Aktienkurs und Chart - Gerry Weber: klicken

01.04.2019 - Autor: Michael Barck | Folgt uns auf Google News - hier klicken!

(Werbung)
2 % Zinsen p.a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF - Jetzt informieren
4investors Exklusiv:

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen:

Aktie: Gerry Weber
WKN: 330410
ISIN: DE0003304101
Aktienindex: SDAX
Unternehmens-Homepage: hier klicken
Branche: Modehersteller
Aktienkurs und Chart - Gerry Weber: klicken