K+S: Das Minus liegt bei 15 Prozent

Senivita Anleihe

26.03.2019, 10:03 - Autor: Johannes Stoffels ... auf Twitter

Gestern hat die Deutsche Bank das Kursziel für die Aktien von K+S von 20,00 Euro auf 19,00 Euro reduziert. Das war ein Minus von 5 Prozent. Heute gibt es eine noch deutlichere Reaktion eines Analystenhauses. Die Experten von Berenberg sahen das Kursziel für die Papiere von K+S bisher bei 20,00 Euro. In der neuen Studie sinkt das Kursziel des Kaliproduzenten auf 17,00 Euro. Das Minus beträgt 15 Prozent. Weiterhin gibt es eine Halteempfehlung für die Papiere von K+S.

Die Experten beschäftigen sich mit der Prognose von K+S. Diese ist machbar, es gibt jedoch eine Einschränkung. Um die Prognose zu schaffen, muss es im Bethune-Werk in Kanada gut laufen. Wichtig ist zudem die Entwicklung des Kalipreises.

Die Aktien von K+S verlieren am Morgen 1,1 Prozent auf 15,875 Euro.
Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion - K+S: Minus 5 Prozent

Auf einem Blick - Chart und News: K+S


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen:

Nachrichten und Informationen zur K+S-Aktie

4investors-News

16.10.2019 - K+S Aktie: Die nächste negative Analystenstimme
14.10.2019 - K+S: Schlechte Nachricht für Investoren
14.10.2019 - K+S Aktie: Neue Chancen auf eine Wende
10.10.2019 - K+S Aktie: Das Kursziel wird nach unten gesetzt
04.10.2019 - K+S-Aktie: Droht die nächste Baisse-Welle?

DGAP-News

23.09.2019 - DGAP-Adhoc: K+S Aktiengesellschaft: Aktuell schwaches Marktumfeld: K+S reduziert ...