K+S: Das Minus liegt bei 15 Prozent

Gestern hat die Deutsche Bank das Kursziel für die Aktien von K+S von 20,00 Euro auf 19,00 Euro reduziert. Das war ein Minus von 5 Prozent. Heute gibt es eine noch deutlichere Reaktion eines Analystenhauses. Die Experten von Berenberg sahen das Kursziel für die Papiere von K+S bisher bei 20,00 Euro. In der neuen Studie sinkt das Kursziel des Kaliproduzenten auf 17,00 Euro. Das Minus beträgt 15 Prozent. Weiterhin gibt es eine Halteempfehlung für die Papiere von K+S.

Die Experten beschäftigen sich mit der Prognose von K+S. Diese ist machbar, es gibt jedoch eine Einschränkung. Um die Prognose zu schaffen, muss es im Bethune-Werk in Kanada gut laufen. Wichtig ist zudem die Entwicklung des Kalipreises.

Die Aktien von K+S verlieren am Morgen 1,1 Prozent auf 15,875 Euro.

Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion - K+S: Minus 5 Prozent

Aktienkurs und Chart - K+S: klicken

26.03.2019 - Autor: Johannes Stoffels | Folgt uns auf Google News - hier klicken!

(Werbung)
2 % Zinsen p.a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF - Jetzt informieren
4investors Exklusiv:

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen:

Aktie: K+S
WKN: KSAG88
ISIN: DE000KSAG888
Aktienindex: MDAX
Unternehmens-Homepage: hier klicken
Branche: Rohstoffe - Bergbau. Gewinnung unter anderem von Kali und Salzen, Herstellung von Produkten wie Düngemittel, Streu- und Speisesalze.
Aktienkurs und Chart - K+S: klicken