Bild und Copyright: Nadezda Murmakova / shutterstock.com.

Tesla Aktie: 210 Dollar oder 500 Dollar?

Preos Wandelanleihe

01.03.2019, 14:53 - Autor: Michael Barck ... auf Twitter

Reihenweise gibt es derzeit neue Analystenschätzungen zur Tesla Aktie - an dieser Stelle daher nur zwei, die aber sehr unterschiedlich ausfallen. Zum einen sind da die Experten von Goldman Sachs, die ihre Verkaufsempfehlung für die Tesla Aktie beibehalten. Das Kursziel für den Anteilschein des Elektroautobauers sieht man weiterhin bei 210 Dollar. Die Experten warnen vor einem möglichen Druck auf die Margen des Unternehmens. Man begründet dies mit dem Model 3, von dem eine 35-000-Dollar-Version startet. Dies impliziere, so Goldman Sachs, dass die Nachfrage nach teureren Exemplaren niedrig sei.

Ganz anders sieht Berenberg die Tesla Aktie. Man bestätigt die Kaufempfehlung für die Autoaktie und sieht deren Kursziel bei 500 Dollar. An der Börse unterschätze man die Auswirkungen von Skaleneffekten bei Tesla, argumentieren die Experten. Teslas Kosten normalisieren sich und das Unternehmens wolle die Kosten weiter senken. Damit sollen die Autos des Konzerns für den Konsumenten erschwinglicher werden, heißt es von Seiten der Berenberg-Analysten zu Tesla.

Den gestrigen Handel an der Wall Street hat die Tesla Aktie mit mit 306,98 Dollar und rund 4 Prozent im Minus beendet. Vorbörsliche Indikationen zeigen wenig Bewegung.

Auf einem Blick - Chart und News: Tesla Motors


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen:

Nachrichten und Informationen zur Tesla Motors-Aktie

4investors-News

13.11.2019 - Tesla zieht es in den Raum Berlin
25.10.2019 - Tesla: Die Skepsis bleibt
24.10.2019 - Tesla: Trotz Überraschung – Verkaufsempfehlung für die Aktie
07.10.2019 - Tesla liefert eine klare Enttäuschung
31.07.2019 - Tesla: 2020 wird ein weiteres Verlustjahr

DGAP-News