Francotyp-Postalia: Deutliche Unterbewertung der Aktie

Am 7. März soll es bei Francotyp-Postalia (FP) die vorläufigen Zahlen für 2018 geben. Die Analysten von Baader gehen davon aus, dass FP dabei die Ziele erreichen wird. Demnach soll der Umsatz leicht steigen, gleiches gilt für das EBITDA. Die Experten bestätigen vor den Zahlen ihre Kaufempfehlung für die Aktien von FP. Das Kursziel sehen die Analysten weiter bei 6,00 Euro.

Für 2019 dürfte FP ein Umsatzplus prognostizieren. Auch dürften die operativen Margen ansteigen. Allerdings wird 2019 allgemein als Übergangsjahr angesehen, in dem das JUMP-Programm fortgeführt wird.

2018 soll es aus Sicht der Experten einen Gewinn je Aktie von 0,32 Euro geben, der 2019 auf 0,43 Euro ansteigen soll. Die Prognose für 2020 liegt bei 0,72 Euro. Das KGV 2020e sehen die Analysten somit bei 4,9. Damit ist die Aktie aus ihrer Sicht deutlich unterbewertet.

Die Aktien von FP legen am Morgen 0,6 Prozent auf 3,55 Euro zu.

Aktienkurs und Chart - Francotyp-Postalia: klicken

26.02.2019 - Autor: Johannes Stoffels | Folgt uns auf Google News - hier klicken!

(Werbung)
2 % Zinsen p.a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF - Jetzt informieren
4investors Exklusiv:

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen:

Aktie: Francotyp-Postalia
WKN: FPH900
ISIN: DE000FPH9000
Unternehmens-Homepage: hier klicken
Branche: Maschinenbau, Hersteller von Frankiermaschinen
Aktienkurs und Chart - Francotyp-Postalia: klicken