Grenke steigert Gewinn - Dividende wird erhöht

Grenke hat das Jahr 2018 mit einem Gewinnanstieg abgeschlossen. „Das werthaltige Geschäftsmodell von GRENKE hat sich wie in den Vorjahren bewährt. Wir sind dank kontinuierlich guter Deckungsbeiträge, gestärktem Eigenkapital und einem bemerkenswerten Gewinnanstieg profitabel gewachsen”, sagt Antje Leminsky, Vorstandsvorsitzende der Grenke AG. Aktionäre des SDAX-notierten Unternehmens aus Baden-Baden sollen eine um 0,10 Euro auf 0,80 Euro erhöhte Dividende je Grenke Aktie erhalten.

2018 kletterte der Gewinn je Grenke Aktie von 2,31 Euro auf 2,78 Euro. Mit einem Gewinnanstieg auf 131,1 Millionen Euro habe man das obere Ende der Gewinnprognose erreicht, melden die Süddeutschen. Erwartet hatte man einen Betrag zwischen 126 Millionen Euro und 132 Millionen Euro. Das Neugeschäftsvolumen in der Leasingsparte kletterte von 1,98 Milliarden Euro auf 2,41 Milliarden Euro, während im Factoring ein Plus von 443 Millionen Euro auf 527 Millionen Euro verzeichnet wurde. Die Cost-Income-Ratio stieg leicht auf 57 Prozent.

„Im laufenden Geschäftsjahr 2019 erwarten wir eine weiterhin positive Geschäftsentwicklung mit einer Zunahme des Neugeschäfts, im Bereich Leasing zwischen 14 - 19 Prozent und im Bereich Factoring um +25 Prozent”, so Leminsky zum Ausblick.

Die komplette News des Unternehmens: hier klicken.

07.02.2019 - Autor: Michael Barck | Folgt uns auf Google News - hier klicken!

(Werbung)
Wertpapierdepot: Top-Konditionen oder fester Ansprechpartner? Warum oder?!
4investors Exklusiv:

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen:

Aktie:
WKN:
ISIN:
Branche: