Nanogate stellt neue Aufträge in Aussicht

Nanogate hofft auf neue Aufträge im Bereich N-Metals. Das Unternehmen hat für Edelstahloberflächen neue Veredelungen entwickelt, die Unternehmensangaben zufolge „beispielsweise im Sanitärbereich oder bei Haushaltsgeräten” zum Einsatz kommen können. Man befinde sich in aussichtsreichen Verhandlungen für Referenzaufträge für die neuen Produkte, meldet Nanogate am Donnerstag. Die Gesellschaft geht davon aus, schon im ersten Halbjahr 2019 solche Aufträge umsetzen zu können.

„Neben einer Neuaufstellung der Gruppe haben wir verschiedenste Projekte initiiert, um sowohl ergänzende Produkte als auch parallel leistungsstarke Strukturen zeitnah zu realisieren”, sagt Nanogate-Chef Ralf Zastrau zum laufenden Investitionsprogramm. Das Unternehmen will seinen Umsatz bis zum Jahr 2025 auf 500 Millionen Euro und das EBITDA auf mindestens 75 Millionen Euro steigern. „Trotz anfänglicher Belastungen wird NXI es ermöglichen, unseren profitablen Wachstumskurs international umzusetzen”, so Zastrau.

Die komplette News des Unternehmens: hier klicken.

Aktienkurs und Chart - Nanogate: klicken

07.02.2019 - Autor: Michael Barck

Folgt uns auf Google News - hier klicken!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

4investors Exklusiv:
Weitere Informationen:

Aktie: Nanogate
WKN: A0JKHC
ISIN: DE000A0JKHC9
Aktienindex: Scale
Branche: Nanotechnologie
Aktienkurs und Chart - Nanogate: klicken