Steico peilt neuen Umsatzrekord an

Die m:access-notierte Steico hat vorläufige Zahlen für das vergangene Jahr vorgelegt. Mit einem Umsatzanstieg von 230 Millionen Euro auf 252 Millionen Euro habe man ein neues Rekordniveau erreicht, meldet das Unternehmen. Operativ konnte der Gewinn gesteigert werden: Auf EBITDA-Basis weist Steico einen Überschuss von 43,9 Millionen Euro aus nach 37,9 Millionen Euro im Jahr 2017. Vor Zinsen und Steuern klettert der Überschuss von 22 Millionen Euro auf 24 Millionen Euro, vor Steuern von 20,9 Millionen Euro auf 22,8 Millionen Euro.

„Im Laufe des Jahres 2018 haben sich die Preise für Emissionszertifikate im EU-Emissionshandel mehr als verdreifacht. Im Steico Konzern schlagen sich diese Kostensteigerungen überwiegend im vierten Quartal nieder. Dies beeinflusst sowohl das EBITDA wie auch überproportional das EBIT - durch Abschreibungen bereits erworbener CO2-Zertifikate”, so das Unternehmen zur Entwicklung im Jahresschlussquartal.

Für 2019 peilt die Gesellschaft einen Umsatzanstieg um 10 Prozent an. Ein Unsicherheitsfaktor sei der Brexit, heißt es. Darüber hinaus rechne man mit ähnlich guten Ergebnisquoten wie im abgelaufenen Geschäftsjahr, so Steico.

Die komplette News des Unternehmens: hier klicken.

Aktienkurs und Chart - Steico: klicken

05.02.2019 - Autor: Michael Barck

Folgt uns auf Google News - hier klicken!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

4investors Exklusiv:
Weitere Informationen:

Aktie: Steico
WKN: A0LR93
ISIN: DE000A0LR936
Unternehmens-Homepage: hier klicken
Branche: Hersteller von Baustoffen, Konzentration auf Holz- und Hanffaser sowie Stegträger
Aktienkurs und Chart - Steico: klicken