Siemens Gamesa zieht Rekordauftrag an Land

Der Windenergie-Anlagenbauer Siemens Gamesa hat einen Großauftrag aus Indien erhalten: „Der Auftrag umfasst zwei schlüsselfertige Windprojekte, die in den Staaten Gujarat und Karnataka entwickelt werden”, meldet das Unternehmen am Donnerstag. Für Siemens Gamesa bedeutet die Lieferung von Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 567 Megawatt einen Rekordauftrag aus Indien. Beauftragt wurden 270 Windturbinen des Typs SG 2.1-122, Auftraggeber ist ReNew Power.

Beide Projekte sind im jüngst von Siemens Gamesa veröffentlichten Auftragseingang für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2018/2019 allerdings bereits enthalten. Seine Quartalszahlen hatte der Windenergiekonzern vor zwei Tagen vorgelegt, wir berichteten.

„Gemäß der Vereinbarung mit ReNew Power wird Siemens Gamesa die Infrastruktur für die Installation und den Betrieb beider Windkraftwerke bereitstellen”, heißt es von Seiten der Gesellschaft. Angaben zu finanziellen Details des Auftrags macht Siemens Gamesa allerdings nicht. Beide Projekte sollen im kommenden Jahr in Betrieb gehen.

Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion - Siemens Gamesa: Zwei Seiten der Medaille

Aktienkurs und Chart - Siemens Gamesa: klicken

31.01.2019 - Autor: Michael Barck

Folgt uns auf Google News - hier klicken!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

4investors Exklusiv:
Weitere Informationen:

Aktie: Siemens Gamesa
WKN: A0B5Z8
ISIN: ES0143416115
Branche: Windenergie, Windkraftanlagen
Aktienkurs und Chart - Siemens Gamesa: klicken

Weitere DGAP-News zu Siemens Gamesa