Apple: Erwartungen werden reduziert

Bei Apple sinken die iPhone-Umsätze im ersten Quartal um fast 15 Prozent. Dadurch reduziert sich der Konzernumsatz um mehr als 4 Prozent. Genaue Absatzzahlen nennt Apple nicht mehr. Während das iPhone schwächelt, zeigen die anderen Geräte von Apple eine gewisse Stärke, so dass das Minus nicht höher ausfällt.

Die Analysten von Independent Research bewerten den Ausblick auf das neue Quartal als schwach. Sie nehmen ihre Gewinnschätzung je Aktie für das laufende Geschäftsjahr von 12,54 Dollar auf 11,70 Dollar zurück. Die Prognose für das folgende Geschäftsjahr sinkt von 13,62 Dollar auf 12,99 Dollar.

Trotz der reduzierten Erwartungen bestätigen die Experten ihre Kaufempfehlung für die Aktien von Apple. Hier spielt die günstige Bewertung der Aktie eine wichtige Rolle. Das KGVe liegt bei 11,9, die Peer Group kommt auf 17,2. Das Kursziel für die Aktien von Apple steht weiter bei 198,00 Dollar.

Die Aktien von Apple legen an der Nasdaq 4,4 Prozent auf 161,50 Dollar zu.

Aktienkurs und Chart - Apple: klicken

30.01.2019 - Autor: Johannes Stoffels

Folgt uns auf Google News - hier klicken!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

4investors Exklusiv:
Weitere Informationen:

Aktie: Apple
WKN: 865985
ISIN: US0378331005
Unternehmens-Homepage: hier klicken
Branche: Elektronische Geräte und Software

Der US-Konzern aus dem kalifornischen Cupertino gehört zu den wertvollsten Unternehmen der Welt. Wichtigste Produkte sind unter anderem die Smartphoneserie „iPhone“, der Tabletcomputer „iPad“ und Computer der Serie „iMac“. Zudem entwickelt Apple unter anderem Betriebssysteme, zum Beispiel IOS für mobile Geräte, sowie Apps wie etwa „iTunes“.
Aktienkurs und Chart - Apple: klicken

Weitere DGAP-News zu Apple