Wirecard: Rücksetzer nach dem Wochenende

28.01.2019, 09:45 - Autor: Johannes Stoffels ... auf Twitter

Die Analysten von Goldman Sachs überarbeiten ihr Modell zur Aktie von Wirecard. Wie bisher gibt es für die Papiere des DAX-Unternehmens das Rating „kaufen“. Auch steht das Papier weiter auf der „conviction buy list“ der Analysten. Allerdings sinkt das Kursziel für den Titel. Dieses lag bisher bei 250,00 Euro. Zum Wochenbeginn reduzieren die Amerikaner das Kursziel für die Aktien von Wirecard auf 230,00 Euro.

Die Zahlen für 2020 rücken nun stärker in den Fokus der Experten. Diese fließen in das Modell ein, entsprechend sinkt das Kursziel. Trotz der Reduzierung ist die Aktie für die Experten weiter ein „Top Pick“ im Technologiebereich.

Am Morgen gewinnen die Aktien von Wirecard 0,4 Prozent auf 168,10 Euro.

Auf einem Blick - Chart und News: Wirecard


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen:

Nachrichten und Informationen zur Wirecard-Aktie

4investors-News

17.09.2019 - Wirecard-Aktie - Entscheidung: Ab Richtung Allzeithoch oder runter auf 131 Euro
16.09.2019 - Wirecard: Der China-Trumpf
16.09.2019 - Wirecard-Aktie profitiert von einigen guten News - und nun?
16.09.2019 - Wirecard: Alles andere als eine Eintagsfliege
16.09.2019 - Wirecard: Mit Mega-Deal in die neue Woche - was macht die Aktie?

DGAP-News

16.09.2019 - DGAP-News: Wirecard und das weltgrößte Kreditkartenunternehmen UnionPay erweitern Zusammenarbeit ...