Wirecard: Rücksetzer nach dem Wochenende

Die Analysten von Goldman Sachs überarbeiten ihr Modell zur Aktie von Wirecard. Wie bisher gibt es für die Papiere des DAX-Unternehmens das Rating „kaufen“. Auch steht das Papier weiter auf der „conviction buy list“ der Analysten. Allerdings sinkt das Kursziel für den Titel. Dieses lag bisher bei 250,00 Euro. Zum Wochenbeginn reduzieren die Amerikaner das Kursziel für die Aktien von Wirecard auf 230,00 Euro.

Die Zahlen für 2020 rücken nun stärker in den Fokus der Experten. Diese fließen in das Modell ein, entsprechend sinkt das Kursziel. Trotz der Reduzierung ist die Aktie für die Experten weiter ein „Top Pick“ im Technologiebereich.

Am Morgen gewinnen die Aktien von Wirecard 0,4 Prozent auf 168,10 Euro.

Aktienkurs und Chart - Wirecard: klicken

28.01.2019 - Autor: Johannes Stoffels

Folgt uns auf Google News - hier klicken!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

4investors Exklusiv:
Weitere Informationen:

Aktie: Wirecard
WKN: 747206
ISIN: DE0007472060
Aktienindex: DAX
Unternehmens-Homepage: hier klicken
Branche: Fintech: Wirecard bietet Online- und Mobile-Zahlungssysteme, elektronischer Zahlungsverkehr, Risikomamangement, Herausgabe und Akzeptanz von Kreditkarten an. Die Gesellschaft ist damit im weltweit stark wachsenden Markt für Payment-Systeme im Bereich von Online- und Mobile-Anwendungen aktiv.

Wirecard war in den letzten Jahren immer wieder das Ziel von Short-Attacken und kritischen Medienberichten, vor allem in der Financial Times, die vom Unternehmen sämtlich scharf zurückgewiesen und als verleumderisch bezeichnet wurden.

Die Wirecard-Aktie gehört zu den Blue Chips des Frankfurter Aktienmarktes und ist in diversen Aktienindizes gelistet, unter anderem dem DAX 30.
Aktienkurs und Chart - Wirecard: klicken