Osram: Positive Aussichten auf lange Sicht

Der Jahresauftakt bei Osram könnte die Erwartungen verfehlen. Diese deutet Osram-Chef Berlien in einem Interview mit der „Augsburger Allgemeine“ an. Schon zuvor sprach Osram von einem verhaltenen Jahresauftakt, die zweite Jahreshälfte sollte besser verlaufen. Grund für die Schwäche ist die Entwicklung in den Bereichen Automobile und Smartphone. Die dortigen Kunden stehen derzeit vor gewissen Herausforderungen.

Die Analysten von Independent Research sehen die Strategie und die Aussichten bei Osram weiter positiv. Sie bestätigen die Halteempfehlung für die Aktien von Osram. Das Kursziel sinkt von 38,00 Euro auf 36,00 Euro.

Die Gewinnerwartung für 2018/2019 wird von 1,91 Euro auf 1,74 Euro reduziert. Für das Folgejahr fällt die Schätzung der Analysten von 2,32 Euro auf 2,21 Euro zurück. Kurzfristig können die Konjunkturunsicherheiten den Wert belasten.

Bei Jefferies gibt es für die Aktien von Osram weiter eine Kaufempfehlung. Das Kursziel liegt unverändert bei 48,00 Euro. Die Experten rechnen mit einem Übergangsjahr bei Osram.

Die Aktien von Osram verlieren am Vormittag 0,3 Prozent auf 35,41 Euro.

Aktienkurs und Chart - Osram: klicken

11.01.2019 - Autor: Johannes Stoffels

Folgt uns auf Google News - hier klicken!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

4investors Exklusiv:
Weitere Informationen:

Aktie: Osram
WKN: LED400
ISIN: DE000LED4000
Aktienindex: MDAX
Unternehmens-Homepage: hier klicken
Branche: Licht und Lampen
Aktienkurs und Chart - Osram: klicken