Nordex gibt Gas bei den Aufträgen - Aktie im Plus, aber...

Der Nordex-Konzern meldet den nächsten Großauftrag, diesmal aus den USA. Man habe noch im Dezember des vergangenen Jahres einen Auftrag für die Lieferung von 48 Turbinen der Baureihe AW125/3150 erhalten, meldet das Unternehmen. Auftraggeber ist den Angaben zufolge ein nicht näher genannter Energiekonzern. „Die ersten Turbinen des 150-MW-Windparks will Nordex im dritten Quartal des Jahres an den in Texas gelegenen Standort liefern. 2017 hatte die Nordex Group einen Marktanteil von 11 Prozent in den USA”, so der Windenergiekonzern weiter.

Die TecDAX-notierte Nordex Aktie setzt derweil heute ihre Aufwärtsbewegung fort. Im Tagesverlauf erreicht die Windenergieaktie 8,70 Euro, aktuell liegt der Aktienkurs aber nur noch bei 8,456 Euro mit 3,68 Prozent im Plus. Der Grund ist charttechnischer Natur: Wir hatten in unserer letzten technischen Analyse der Nordex Aktie bereits auf die charttechnischen Hürden oberhalb von 8,64/8,68 Euro als mögliche Zielmarke hingewiesen - exakt hier dreht der Aktienkurs nun im heutigen Handel nach unten ab. Zuletzt überwundene charttechnische Hürden um 8,31/8,40 Euro bleiben erste Unterstützungen für die Windenergieaktie, die heute bisher ein Tagestief bei 8,302 Euro am unteren Ende der Zone verzeichnet.

Aktienkurs und Chart - Nordex: klicken

11.01.2019 - Autor: Michael Barck

Folgt uns auf Google News - hier klicken!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

4investors Exklusiv:
Weitere Informationen:

Aktie: Nordex
WKN: A0D655
ISIN: DE000A0D6554
Aktienindex: TecDAX
Unternehmens-Homepage: hier klicken
Branche: Windenergie-Anlagenbau
Aktienkurs und Chart - Nordex: klicken