Bild und Copyright: HanseYachts.

HanseYachts erwartet einstelligen Millionengewinn

HanseYachts hat das erste Quartal des neuen Geschäftsjahres 2018/2019 mit einem Umsatz von 25 Millionen Euro abgeschlossen. Im Vorjahresquartal fielen 23,3 Millionen Euro an. Unter dem Strich steigt der Verlust von 3,1 Millionen Euro auf 3,5 Millionen Euro. Hintergrund ist vor allem ein Sondereffekt im Finanzergebnis: Aufgrund der vorzeitigen Ablöse der Anleihe 2014/2019 im 6. Juli dieses Jahres musste HanseYachts eine Vorfälligkeitsentschädigung in Höhe von 0,3 Millionen Euro zahlen. Ab dem laufenden Geschäftsjahr erwartet die Gesellschaft einen jährlichen positiven Effekt von 0,6 Millionen Euro.

„Der Verlust entspricht der Saisonalität unseres Geschäftes und ist damit im Rahmen der Geschäftsplanung”, meldet der Yachtbauer am Freitag - vor allem die zweite Hälfte des Geschäftsjahres ist entscheidend für die Ergebnisse der Gesellschaft aus Greifswald. Man erwarte für das laufende Geschäftsjahr „eine deutliche Ergebnissteigerung gegenüber dem Vorjahr”, so HanseYachts. Zudem sehe man positive Effekte aus Kostensenkungen und Preiserhöhungen. Unter dem Strich soll 2018/2019 ein Gewinn im einstelligen Millionenbereich erzielt werden.

Die komplette News des Unternehmens: hier klicken.

Aktienkurs und Chart - HanseYachts: klicken

30.11.2018 - Autor: Michael Barck | Folgt uns auf Google News - hier klicken!

(Werbung)
Wertpapierdepot: Top-Konditionen oder fester Ansprechpartner? Warum oder?!
4investors Exklusiv:

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen:

Aktie: HanseYachts
WKN: A0KF6M
ISIN: DE000A0KF6M8
Unternehmens-Homepage: hier klicken
Branche: Produzent von Segel- und Motoryachten
Aktienkurs und Chart - HanseYachts: klicken