Aixtron: Ein Großauftrag aus China

Der Anlagenbauer Aixtron meldet einen neuen Auftrag: Die chinesische InnoScience Technology habe mehrere Anlagen vom Typ AIX G5+ C zur Entwicklung von Galliumnitrid-Leistungsbauelementen bestellt, teilt das Aachener Unternehmen mit. Die Auslieferung solle im zweiten Quartal des kommenden Jahres abgeschlossen werden, so Aixtron am Mittwoch. Angaben zum Auftragswert macht der Konzern nicht.

„Die Marktnachfrage nach Leistungselektronik, insbesondere nach GaN-basierten Bauelementen, nimmt zu und Aixtron verfügt mit der AIX G5+ C über die leistungsfähigste Anlage im Markt”, so Felix Grawert, Vorstand bei Aixtron. Derweil kann sich die Aixtron Aktie am Mittwochvormittag erholen und liegt derzeit mehr als 3 Prozent im Plus.

Aktienkurs und Chart - Aixtron: klicken

21.11.2018 - Autor: Michael Barck | Folgt uns auf Google News - hier klicken!

(Werbung)
2 % Zinsen p.a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF - Jetzt informieren
4investors Exklusiv:

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen:

Aktie: Aixtron
WKN: A0WMPJ
ISIN: DE000A0WMPJ6
Aktienindex: TecDAX
Unternehmens-Homepage: hier klicken
Branche: Spezialmaschinenbauer für die Chipindustrie
Aktienkurs und Chart - Aixtron: klicken