Die Kölner Konzernzentrale von QSC. Bild und Copyright: QSC.

QSC hebt Prognose an - Gewinn sinkt

In den ersten neun Monaten 2018 hat QSC einen Umsatz von 276,4 Millionen Euro erwirtschaftet. Das Kölner Unternehmen konnte das Umsatzvolumen um 4 Prozent steigern. Auf EBITDA-Basis weist QSC einen Gewinnrückgang von 29,3 Millionen Euro auf 27,3 Millionen Euro aus. Vor Zinsen und Steuern dagegen konnte der Konzern den operativen Überschuss von 6,5 Millionen Euro auf 7,0 Millionen Euro steigern. Unter dem Strich meldet QSC einen Gewinnrückgang von 2,6 Millionen Euro auf 1,6 Millionen Euro. Der Free Cashflow sank von 8,7 Millionen Euro auf 6,7 Millionen Euro.

Finanz- und Ertragskraft hätten sich wie erwartet entwickelt, so die Kölner. „Wir profitieren insbesondere von der hohen Dynamik des Cloud-Geschäfts sowie von einer stärkeren Nachfrage nach TK-Diensten. Von daher erwarten wir nun einen deutlich höheren Umsatz, als zu Jahresbeginn geplant”, sagt Unternehmenschef Jürgen Hermann am Montag. Erwartete QSC bisher einen Umsatz am oberen Ende der Spanne zwischen 345 Millionen Euro und 355 Millionen Euro, so werden nun 360 Millionen Euro für 2018 in Aussicht gestellt.

Dagegen bleibt der Ergebnisausblick unverändert. Auf EBITDA-Basis wird weiter ein Gewinn zwischen 35 Millionen Euro und 45 Millionen Euro prognostiziert. Der Free Cashflow solle bei mehr als 10 Millionen Euro liegen, so QSC - auch diese Zahl bleibt unverändert.

Aktienkurs und Chart - QSC: klicken

12.11.2018 - Autor: Michael Barck

Folgt uns auf Google News - hier klicken!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

4investors Exklusiv:
Weitere Informationen:

Aktie: QSC
WKN: 513700
ISIN: DE0005137004
Unternehmens-Homepage: hier klicken
Branche: Internet-Breitband- und -Datenservices
Aktienkurs und Chart - QSC: klicken