Francotyp-Postalia: Gewinn gesteigert

Francotyp-Postalia hat am Donnerstag Zahlen für die erste Hälfte des laufenden Jahres vorgelegt. Das Unternehmen meldet einen Umsatz von 104,8 Millionen Euro nach zuvor 104,4 Millionen Euro. Dagegen konnte man die Gewinne spürbar steigern. Vor Zinsen und Steuern weist Francotyp-Postalia einen operativen Gewinn von 4,2 Millionen Euro aus gegenüber 2,9 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Unter dem Strich klettert der Überschuss von 2,1 Millionen Euro auf 3,1 Millionen Euro. Der bereinigte Free Cashflow sinkt von 6,7 Millionen Euro auf 3,5 Millionen Euro.

Den Ausblick auf 2018 bestätigt Francotyp-Postalia: „Beim Umsatz rechnet das Unternehmen mit einer leichten Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Bereinigt um die Aufwendungen des JUMP-Projektes erwartet der FP-Konzern im Vergleich zum Vorjahr auch beim EBITDA eine leichte Steigerung”, so das Unternehmen zum Ausblick. 2020 soll der Umsatz auf 250 Millionen Euro klettern und die EBITDA-Marge 17 Prozent erreichen, 2023 sind 400 Millionen Euro und 20 Prozent.

Die Planungen zu JUMP seien abgeschlossen, nun sollen die Maßnahmen umgesetzt werden. Für die kommenden beiden Quartale rechnet die Gesellschaft hieraus mit verstärkten Belastungen.

Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion - Francotyp-Postalia hat das Tor zum Internet der Dinge

Aktienkurs und Chart - Francotyp-Postalia: klicken

23.08.2018 - Autor: Michael Barck

Folgt uns auf Google News - hier klicken!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

4investors Exklusiv:
Weitere Informationen:

Aktie: Francotyp-Postalia
WKN: FPH900
ISIN: DE000FPH9000
Unternehmens-Homepage: hier klicken
Branche: Maschinenbau, Hersteller von Frankiermaschinen
Aktienkurs und Chart - Francotyp-Postalia: klicken