EQS Group: Cockpit-Zeitplan soll eingehalten werden

In der ersten Hälfte des laufenden Jahres hat die EQS Group ihren Umsatz um rund 14 Prozent auf mehr als 17,1 Millionen Euro gesteigert. Vor Zinsen und Steuern fällt ein Verlust von 1,1 Millionen Euro an, nachdem in der ersten Hälfte 2017 noch 0,6 Millionen Euro Gewinn erzielt wurden. Unter dem Strich meldet die EQS Group dagegen einen Gewinn von 0,15 Millionen Euro nach 0,18 Millionen Euro Verlust im Vorjahreszeitraum.

Im gesamten laufenden Jahr erwarten die Münchener einen Umsatzanstieg auf 36 Millionen Euro bis 37,6 Millionen Euro. Auf EBITDA-Basis wird ein Gewinn von 1,0 Millionen Euro erwartet - bisher rechnete der Konzern mit 1,5 Millionen Euro bis 2,1 Millionen Euro. Hintergrund sei die Erhöhung des Investitionsvolumens für Recruiting und zusätzliche Entwicklerressourcen, so EQS.

„Unser neues COCKPIT wird ein weiterer Meilenstein für unsere Kunden und unser Unternehmen sein. Obgleich der Arbeitsmarkt für Software-Entwickler sehr angespannt ist, werden wir den Zeitplan einhalten. Wir erwarten ab 2019 eine Ausweitung der Subskriptionserlöse und eine nochmalige Steigerung des bereits hohen Anteils wiederkehrenden Umsätze”, so EQS-Chef Achim Weick zu den weiteren Planungen.

Die komplette News des Unternehmens: hier klicken.

Aktienkurs und Chart - EQS Group: klicken

16.08.2018 - Autor: Michael Barck

Folgt uns auf Google News - hier klicken!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

4investors Exklusiv:
Weitere Informationen:

Aktie: EQS Group
WKN: 549416
ISIN: DE0005494165
Aktienindex: Scale
Unternehmens-Homepage: hier klicken
Branche: Investor Relations und Corporate Communications
Aktienkurs und Chart - EQS Group: klicken