windeln.de peilt Anfang 2019 schwarze Zahlen auf EBIT-Basis an

windeln.de schließt die erste Hälfte des laufenden Jahres mit einem Umsatz von 56,4 Millionen Euro nach zuvor 94,9 Millionen Euro ab. Die Entwicklung sei von einem „schwächeren Marktumfeld in China sowie laufenden Effizienz- und Profitabilitätsmaßnahmen im europäischen Geschäft beeinflusst”, heißt es von Seiten der Gesellschaft am Donnerstag. Auf bereinigter Basis konnten windeln.de den operativen Halbjahresverlust vor Zinsen und Steuern von 11,5 Millionen Euro auf 11,1 Millionen Euro verringern.

Anfang 2019 will windeln.de operativ schwarze Zahlen schreiben. „Basis dafür ist die Stabilisierung des chinesischen Geschäfts, weiterer Fortschritt in der Margenverbesserung bei den europäischen Shops und die Fortsetzung der Senkung der Vertriebs- und Verwaltungskosten”, heißt es. Man erziele Fortschritte bei Margenverbesserung und Profitabilität, sagt Konzernchef Matthias Peuckert.

Die komplette News des Unternehmens: hier klicken.

Aktienkurs und Chart - windeln.de: klicken

09.08.2018 - Autor: Michael Barck | Folgt uns auf Google News - hier klicken!

(Werbung)
2 % Zinsen p.a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF - Jetzt informieren
4investors Exklusiv:

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen:

Aktie: windeln.de
WKN: WNDL11
ISIN: DE000WNDL110
Unternehmens-Homepage: hier klicken
Branche: Online-Händler für Baby- und Kleinkinderprodukte
Aktienkurs und Chart - windeln.de: klicken