Vita 34 setzt Schwerpunkte – Aus in Skandinavien

Vita 34 wird sich bei seinen Forschungsarbeiten künftig auf die Identifizierung, Isolierung und Charakterisierung von Immunzellen aus Nabelschnurblut fokussieren. Die personalisierte Zelltherapie sehen die Leipziger als Zukunftsmarkt an. Man will zudem die Weiterentwicklung des Produkts Adipovita stärken. Dabei geht es um die Gewinnung von Stammzellen aus Fettgewebe. So will man den Markt der ästhetischen Medizin stärker bearbeiten. Die Entwicklungsprojekte mit pflanzlichen Stammzellen werden eingestellt. Hier sieht man zu geringe Chancen der Kommerzialisierung.

Ab Juli will Vita 34 in Dänemark, Schweden und Norwegen die Vermarktung einstellen. Man hat dort seit 2015 kein nachhaltig positives Neukundengeschäft entwickeln können.

Aktienkurs und Chart - Vita 34 International: klicken

26.06.2018 - Autor: Johannes Stoffels | Folgt uns auf Google News - hier klicken!

(Werbung)
2 % Zinsen p.a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF - Jetzt informieren
4investors Exklusiv:

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen:

Aktie: Vita 34 International
WKN: A0BL84
ISIN: DE000A0BL849
Branche: Nabelschnurblutbank, Medizin
Aktienkurs und Chart - Vita 34 International: klicken