HHLA bestätigt Planungen - Zukäufe im Blick

Der Hafenbetreiber HHLA meldet Quartalszahlen. In den ersten drei Monaten des laufenden Jahres haben die Hamburger einen Umsatzanstieg von 305,1 Millionen Euro auf 315,2 Millionen Euro erzielt. Vor Zinsen und Steuern klettert der operative Quartalsüberschuss von 45,2 Millionen Euro auf 47,9 Millionen Euro. Unter dem Strich weist die Gesellschaft allerdings einen Gewinnrückgang von 24,4 Millionen Euro auf 23,7 Millionen Euro aus.

„Die HHLA bekräftigt ihr Ziel für das laufende Geschäftsjahr, den Umsatz auf dem hohen Niveau des Vorjahres mindestens stabil zu halten und das EBIT im Teilkonzern Hafenlogistik sowie auf Konzernebene deutlich zu steigern”, so HHLA am Dienstag zum Ausblick auf das laufende Jahr. Binnen fünf Jahren wollen die Norddeutschen zudem eine Milliarde Euro am Standort in Hamburg sowie im Intermodalnetzwerk investieren. Zudem stehen weiterhin mögliche Akquisitionen im Blickpunkt. „Ein erstes Ergebnis dieses Prozesses ist der Erwerb des größten estnischen Terminalbetreibers Transiidikeskuse AS im Hafen Muuga”, so HHLA-Chefin Angela Titzrath.

Aktienkurs und Chart - Hamburger Hafen HHLA: klicken

15.05.2018 - Autor: Michael Barck | Folgt uns auf Google News - hier klicken!

(Werbung)
2 % Zinsen p.a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF - Jetzt informieren
4investors Exklusiv:

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen:

Aktie: Hamburger Hafen HHLA
WKN: A0S848
ISIN: DE000A0S8488
Aktienindex: SDAX
Unternehmens-Homepage: hier klicken
Branche: Hafenbetreiber des Hamburger Hafens
Aktienkurs und Chart - Hamburger Hafen HHLA: klicken