Symrise: Profitables Wachstum im Fokus

Im ersten Quartal des laufenden Jahres hat Symrise einen Umsatz von 776,9 Millionen Euro erzielt nach 765,2 Millionen Euro im Vorjahresquartal. Währeungskursveränderungen und gestiegene Rohstoffkosten sorgen dennoch für einen operativen Gewinnrückgang. Auf EBITDA-Basis meldet Symrise einen operativen Gewinn von 155,8 Millionen Euro im Vergleich zu 165,5 Millionen Euro aus dem Vorjahreszeitraum. Die operative Marge liege damit im Zielkorridor. „Trotz umfassender Investitionen, volatiler Wechselkurse und gestiegener Rohstoffpreise waren wir sehr profitabel”, so Konzernchef Heinz-Jürgen Bertram am Dienstag.

„Wir blicken zuversichtlich auf unsere Geschäftsentwicklung in den kommenden Monaten. Im Fokus steht weiterhin profitables Wachstum, insbesondere durch den kontinuierlichen Ausbau unserer Kapazitäten, den wir mit Nachdruck fortsetzen werden”, so der Manager weiter. Den Ausblick auf das laufende Jahr bestätigt die Gesellschaft aus Holzminden. Die EBITDA-Marge soll für 2018 bei 20 Prozent liegen und man will stärker als der Markt wachsen. Auch die mittelfristigen Ziele werden von Symrise bestätigt: „Das jährliche Umsatzwachstum (CAGR) soll zwischen 5 und 7 Prozent liegen und die EBITDA-Marge in einer Bandbreite von 19 bis 22 Prozent”, so das Unternehmen.

Aktienkurs und Chart - Symrise: klicken

08.05.2018 - Autor: Michael Barck

Folgt uns auf Google News - hier klicken!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

4investors Exklusiv:
Weitere Informationen:

Aktie: Symrise
WKN: SYM999
ISIN: DE000SYM9999
Aktienindex: MDAX
Unternehmens-Homepage: hier klicken
Branche: Aromenherstellung
Aktienkurs und Chart - Symrise: klicken