Hamborner REIT wird etwas optimistischer

Der Immobilienkonzern Hamborner REIT hat am Mittwoch Zahlen zum ersten Quartal vorgelegt. Die Duisburger haben ihre Miet- und Pachteinnahmen von 17,6 Millionen Euro auf 20,4 Millionen Euro gesteigert. Dagegen sind die Quartalsgewinne gefallen: Für das Betriebsergebnis meldet Hamborner REIT einen Ergebnisrückgang von 7,7 Millionen Euro auf 7,2 Millionen Euro und unter dem Strich von 4,4 Millionen Euro auf 3,5 Millionen Euro. Für die Funds from Operations weist der Konzern allerdings einen Anstieg von 10,8 Millionen Euro auf 11,6 Millionen Euro aus.

„Für das Gesamtjahr 2018 hält der Vorstand an seiner im Geschäftsbericht 2017 veröffentlichten grundsätzlichen Einschätzung zu den künftigen Geschäftsaussichten fest”, so Hamborner REIT am Mittwoch. Bei der erwarteten Steigerung der Miet- und Pachteinnahmen orientiert man sich nun aber ans obere Ende der Prognosespanne von 8 Prozent bis 10 Prozent. Die Funds from Operations sollen sich prozentual ähnlich entwickeln.

Die komplette News des Unternehmens: hier klicken.

Aktienkurs und Chart - Hamborner REIT: klicken

25.04.2018 - Autor: Michael Barck | Folgt uns auf Google News - hier klicken!

4investors Exklusiv:

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen:

Nachrichten und Informationen zur Hamborner REIT-Aktie