Serviceware: Preisspanne wird nicht voll genutzt

Beim Börsengang von Serviceware steht der Platzierungspreis fest. Die Aktien werden beim IPO zu je 24,00 Euro ausgegeben. Die Preisspanne lag zwischen 22,50 Euro und 27,50 Euro. Sie wird somit nicht ausgereizt. Ausgegeben werden alle angebotenen 3,703 Millionen Aktien. Davon stammen 2,5 Millionen Papiere aus einer Kapitalerhöhung. 0,72 Millionen Aktien kommen von den Altaktionären. Weitere 0,483 Millionen Aktien entstammen dem Greenshoe. Das Angebot war nach Angaben von Serviceware deutlich überzeichnet.

In die Kasse der Bad Camberger kommen brutto 60 Millionen Euro. Die Emission hat ein Gesamtvolumen von 88,87 Millionen Euro. Der Streubesitz wird bei Ausübung des Greenshoes bei rund 35 Prozent liegen. Die Marktkapitalisierung zum Ausgabepreis beträgt 252 Millionen Euro.

Die Erstnotiz von Serviceware soll am 20. April im Regulierten Markt (Prime Standard) in Frankfurt erfolgen.

Den Börsengang von Serviceware begleitet haben die Commerzbank sowie Hauck + Aufhäuser.

Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion - Serviceware: Neue Details zum Börsengang

Aktienkurs und Chart - Serviceware: klicken

19.04.2018 - Autor: Johannes Stoffels | Folgt uns auf Google News - hier klicken!

4investors Exklusiv:

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen:

Aktie: Serviceware
WKN: A2G8X3
ISIN: DE000A2G8X31
Unternehmens-Homepage: hier klicken
Branche: Anbieter einer integrierten Softwareplattform im Bereich Enterprise Service Management, Softwarelösungen zur Digitalisierung und Automatisierung von Serviceprozessen.
Aktienkurs und Chart - Serviceware: klicken