Nanofocus: Die nächste Warnung

Nanofocus wird seine Ziele für 2017 nicht erreichen. Entsprechend publiziert das Unternehmen aus Oberhausen eine Umsatz- und Gewinnwarnung. Schon im August hat man die Gewinnprognose zurücknehmen müssen. Nach Inventur und einer vorläufigen Prüfung der Abgrenzung der Jahresendumsätze 2017 wird deutlich, dass die Prognose aus dem Sommer nicht haltbar ist.

Das Unternehmen rechnet nach neuen Erkenntnissen für 2017 mit einem Umsatz von 11,8 Millionen Euro. Bisher ging man von 13,0 Millionen Euro aus. Das EBIT wird deutlich negativ ausfallen. Zuvor hatte die Gesellschaft mit einem Breakeven gerechnet. Das EBITDA soll ebenfalls deutlich negativer als bisher gedacht ausfallen.

Nanofocus begründet die Warnung damit, dass es eine Reihe von Auftragsverschiebungen nach 2018 gab. Man spricht von Aufträgen im Volumen von 0,8 Millionen Euro. Zudem fehlten erwartete Auftragseingänge von 0,4 Millionen Euro.

2018 will Nanofocus die Vertriebsaktivitäten intensivieren. Mit den endgültigen Zahlen für 2017 will man eine Prognose für 2018 publizieren.

Aktienkurs und Chart - Nanofocus: klicken

09.01.2018 - Autor: Johannes Stoffels | Folgt uns auf Google News - hier klicken!

(Werbung)
Wertpapierdepot: Top-Konditionen oder fester Ansprechpartner? Warum oder?!
4investors Exklusiv:

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen:

Aktie: Nanofocus
WKN: 540066
ISIN: DE0005400667
Unternehmens-Homepage: hier klicken
Branche: Nanotechnologie-Ausrüster
Aktienkurs und Chart - Nanofocus: klicken