Bild und Copyright: Vita 34.

Vita 34 meldet Gewinnrückgang - Prognose bestätigt

Am Donnerstag hat Vita 34 Zahlen für das dritte Quartal des laufenden Jahres vorgelegt. Das Unternehmen meldet einen Umsatzanstieg von 4 Millionen Euro auf 5,6 Millionen Euro, während der operative Gewinn auf EBITDA-Basis von 0,7 Millionen Euro auf 1,1 Millionen Euro kletterte. „Das Periodenergebnis lag infolge erhöhter Abschreibungen aus der Akquisition mit 0,2 Millionen Euro leicht unter Vorjahresniveau (Q3 2016: 0,3 Millionen Euro)”, so Vita 34. Belastungen gab es aus der Übernahme von Seracell sowie aus der Trennung vom früheren Vorstandschef Andre Gerth.

„Wie antizipiert, haben wir die Zahl der Neueinlagerungen in Deutschland bereits in den ersten Monaten nach der Akquisition deutlich gesteigert. Durch noch zielgruppenorientierte Marketingmaßnahmen und weiter attraktive Preismodelle wollen wir in den kommenden Monaten und Jahren hier noch deutlicher zulegen”, sagt Konzernchef Wolfgang Knirsch. Die letzte Prognose des Konzerns für 2017 wird bestätigt. Vita 34 will das EBITDA mittelfristig auf 10 Millionen Euro steigern.

Die Vita 34 Aktie hat den XETRA-Handel an der Frankfurter Börse gestern bei 10,80 Euro mit 3,1 Prozent im Plus beendet. Aktuelle Indikationen am heutigen Morgen liegen für die Aktie um 11,25/11,55 Euro.

Die komplette News des Unternehmens: hier klicken.

Aktienkurs und Chart - Vita 34 International: klicken

23.11.2017 - Autor: Michael Barck | Folgt uns auf Google News - hier klicken!


Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen:

Aktie: Vita 34 International
WKN: A0BL84
ISIN: DE000A0BL849
Unternehmens-Homepage: hier klicken
Branche: Kryokonservierung: Entnahmelogistik, Aufbereitung und Einlagerung von Stammzellen aus Nabelschnurblut und Nabelschnurgewebe.
Aktienkurs und Chart - Vita 34 International: klicken