ADO Properties: Mieterträge sollen steigen

Das Immobilienunternehmen ADO Properties hat am Donnerstag Halbjahreszahlen vorgelegt. Aus der Vermietung meldet man Erträge von 51,7 Millionen Euro gegenüber 41,7 Millionen Euro aus den ersten sechs Monaten 2016. Im gleichen Zeitraum haben die Luxemburger ihre Funds from Operations von 0,55 Euro je ADO Properties Aktie auf 0,61 Euro erhöht. Das EBITDA wird mit 37,8 Millionen Euro beziffert gegenüber 31,3 Millionen Euro zuvor. Der innere Wert je Aktie (EPRA NAV) klettert von 36,08 Euro auf 39,58 Euro.

„Wir sind zuversichtlich, dass ADO Properties künftig weitere Wertsteigerungen ihrer Immobilien sowie Zuwächse beim NAV und beim NAV je Aktie erzielen kann, indem das Unternehmen seine Mieterträge auf Like-for-like-Basis signifikant steigert”, kündigt ADO-Chef Rabin Savion an. Die Mieterträge sollen 2017 auf vergleichbarer Basis um 5 Prozent steigen und die Funds from Operations mindestens 62 Millionen Euro erreichen, so der Manager des SDAX-notierten Immobilienkonzerns.

Die ADO Properties Aktie notiert im XETRA-Handel an der Frankfurter Börse bei 39,30 Euro mit 0,61 Prozent im Minus. Die komplette News des Unternehmens: hier klicken.

Aktienkurs und Chart - ADO Properties: klicken

17.08.2017 - Autor: Michael Barck

Folgt uns auf Google News - hier klicken!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

4investors Exklusiv:
Weitere Informationen:

Aktie: ADO Properties
WKN: A14U78
ISIN: LU1250154413
Aktienindex: SDAX
Branche: Immobilien
Aktienkurs und Chart - ADO Properties: klicken