Villeroy + Boch peilt oberes Ende der Prognose an

In der ersten Hälfte des laufenden Jahres hat Villeroy + Boch einen Umsatz von 402,4 Millionen Euro erzielt, der um 1,0 Prozent über dem Vorjahreswert liegt. Vor Zinsen und Steuern meldet das Unternehmen einen Gewinnanstieg um 7,7 Prozent auf 18,1 Millionen Euro. „Diese Verbesserung ist maßgeblich auf die positive Umsatzentwicklung im Bereich Bad und Wellness zurückzuführen”, so die Gesellschaft am Donnerstag. Für den Auftragsbestand meldet der Konzern gegenüber dem Jahreswechsel einen Zuwachs um 43,5 Millionen Euro auf 117,4 Millionen Euro.

„Für das Gesamtjahr geht der Villeroy + Boch-Konzern von einer Steigerung des Konzernumsatzes um 2 bis 3 Prozent aus. Beim Ergebnis wird unverändert ein Zuwachs von 5 bis 10 Prozent erwartet”, kündigt die Gesellschaft für das Gesamtjahr an. Man peile eine Steigerung am oberen Ende dieser Bandbreite an, so das Unternehmen weiter zur geplanten Ergebnisentwicklung.

Die Villeroy + Boch Aktie notiert im XETRA-Handel bei 19,51 Euro mit 0,28 Prozent im Plus. Die komplette News des Unternehmens: hier klicken.

Aktienkurs und Chart - Villeroy & Boch: klicken

20.07.2017 - Autor: Michael Barck

Folgt uns auf Google News - hier klicken!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

4investors Exklusiv:
Weitere Informationen:

Aktie: Villeroy & Boch
WKN: 765723
ISIN: DE0007657231
Unternehmens-Homepage: hier klicken
Branche: Porzellan-Hersteller
Aktienkurs und Chart - Villeroy & Boch: klicken