SBF: Gespräche laufen

Die SBF erwartet im laufenden Jahr einen Umsatz in Höhe der Vorjahreszahlen. 2016 machte das Unternehmen mit der Tochter SBF Spezialleuchten einen Umsatz von 21,2 Millionen Euro. Das Ergebnis soll gehalten werden oder leicht über dem Wert von 2016 liegen. 2016 gab es einen Gewinn von rund 0,89 Millionen Euro. Das sagt Vorstand Rudolf Witt auf der MKK in München. Den aktuellen Auftragsbestand beziffert Witt mit 21 Millionen Euro. Das erste Quartal ist laut Witt positiv und im Sinne der Planungen angelaufen.

Bisher vergibt die SBF in den Bereichen Elektronik und Beschichtung viele Aufträge an Fremdfirmen. Hier überlegt man, ob man sich an anderen Gesellschaften beteiligen soll. Dies würde auch das Standing bei den Kunden verbessern. Witt will jedoch keine Experimente machen, bestätigt jedoch zugleich, dass entsprechende Gespräche laufen.

Der Streubesitz bei SBF liegt zwischen 10 Prozent und 15 Prozent.

Aktienkurs und Chart - SBF: klicken

27.04.2017 - Autor: Johannes Stoffels

Folgt uns auf Google News - hier klicken!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

4investors Exklusiv:
Weitere Informationen:

Aktie: SBF
WKN: A2AAE2
ISIN: DE000A2AAE22
Unternehmens-Homepage: hier klicken
Branche: Systemanbieter für den Mobilitätssektor
Aktienkurs und Chart - SBF: klicken