DGAP-News: La Française Group: Jedes Jahr positiv abgeschlossen: Ve-RI Listed Infrastructure seit fünf Jahren erfolgreich am Markt




DGAP-News: La Française Group / Schlagwort(e): Fonds

La Française Group: Jedes Jahr positiv abgeschlossen: Ve-RI Listed Infrastructure seit fünf Jahren erfolgreich am Markt
23.05.2019 / 09:35


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Presseinformation

Frankfurt, 23. MAI 2019

Jedes Jahr positiv abgeschlossen: Ve-RI Listed Infrastructure seit fünf Jahren erfolgreich am Markt

Mehrfach ausgezeichneter Infrastrukturfonds feiert fünfjähriges Bestehen.
Jedes Kalenderjahr positiv abgeschlossen.
Auch dieses Jahr bisher deutlich im Plus (YTD).
Seit mittlerweile fünf Jahren können Anleger mit dem Fonds Ve-RI Listed Infrastructure (R) (DE0009763342) von La Française Asset Management einfach und bequem am renditestarken Wachstum des weltweiten Infrastrukturmarktes teilhaben. Im Mai 2014 wurde durch eine Strategieanpassung ein bestehender Fonds zum Ve-RI Listed Infrastructure umstrukturiert. Der Fonds investiert aktuell weltweit in börsennotierte Infrastrukturunternehmen aus den developed Markets. Jetzt (Stand 22.05.2019), fünf Jahre später, verzeichnet der Ve-RI Listed Infrastructure (R) eine Gesamtrendite von 60,84 Prozent seit dieser Strategieumstellung (22.05.2014). Diese ausgezeichnete Rendite geht einher mit einer geringen Volatilität und einem deutlich niedrigeren maximalen Verlust im Vergleich zur Benchmark, dem NMX Infrastructure Composite (TR, EUR). Dieser Index weist zum 30.04.2019 eine Volatilität von 12,7 Prozent auf. Die Schwankungsbreite des Ve-RI Listed Infrastructure (R) liegt im gleichen Zeitraum lediglich bei 9,7 Prozent. Mit -24,4 Prozent bis Ende April 2019 ist der maximale Verlust der Benchmark signifikant höher gegenüber der des Fonds (-14,6 Prozent).

Der Fonds investiert bewusst in die Kern- bzw. Pure Play-Infrastruktursegmente Energie, Kommunikation, Transport und Wasser. Darunter versteht man die Bereitstellung und dem Betrieb von Infrastrukturnetzwerken, wie beispielsweise Öl- und Gaspipelines oder Elektrizitäts- und Kommunikationsnetzwerken, aber auch Betreiber von See- und Flughäfen zählen dazu.

Zur Selektion der Aktien verwendet das Fondsmanagement von La Française Asset Management das eigens entwickelte Aktienselektionsmodell, das rein systematisch vorgeht. Neben Quality- und Valuebewertungen kommen dabei rein quantitative Kriterien zur Trendstabilität, Low Risk- und Nachhaltigkeit (sogenannte ESG-Kriterien) zum Einsatz. Ziel ist es, unterbewertete Qualitätsaktien zu finden, die in der Vergangenheit auch stürmische Zeiten an den Märkten mit einer relativ geringen Schwankungsbreite überstanden haben.

Aus der Kombination dieser Kriterien ergibt sich ein Gesamtranking. Mindestens die 30 besten Werte werden quartalsweise, gleichgewichtet in das Portfolio aufgenommen. Alle Werte sind hoch liquide, was dem Fonds die nötige Flexibilität gibt. Qualifiziert sind nur Unternehmen, die mindestens 50 Prozent ihres Umsatzes im Bereich der Kerninfrastruktur generieren. Aktuell liegt im Gesamtportfolio des Fonds dieser Umsatzanteil mit ca. 89 Prozent deutlich über dieser Schwelle.

Seit seinem Bestehen hat der Ve-RI Listed Infrastructure (R) jedes der fünf Kalenderjahre positiv abgeschlossen. Eine Analyse über alle Assetklassen hinweg hat gezeigt, dass lediglich etwas über 2 Prozent der in Deutschland zugelassenen Fonds über diesen Zeitraum hinweg in jedem Kalenderjahr ein positives Ergebnis erzielen konnten. "Diese außerordentlich stabile Entwicklung des Fonds hat mehrere Gründe: Zum einen sind Infrastrukturinvestments für moderne Volkswirtschaften unabdingbar. Denn entweder müssen marode Strukturen ersetzt oder neue Netze geschaffen werden. Zum anderen zeichnen sich Netzbetreiber aller Art durch sehr stabile Cashflows aus. Das ist etwas, was Anleger schätzen und Stabilität verleiht. Darüber hinaus findet unser rein regelbasierter Investmentansatz unterbewertete Unternehmen, die sich durch eine stabile Kursentwicklung auszeichnen. All diese Faktoren zusammen haben in der Vergangenheit zu dieser stabilen Entwicklung beigetragen", so Christian Riemann zuständiger Fondsmanager bei la Française Asset Management. Auch dieses Jahr entwickelt sich der Fonds deutlich positiv. Seit Anfang des Jahres (YTD) hat der Fonds 13,59 Prozent zugelegt (Stand 22.05.2019). "Derzeit notiert der Fonds nahe seines Allzeithochs. Die Wachstumsdynamik des weltweiten Infrastruktursektors stützt diese positive Entwicklung", fasst Riemann zusammen.

Über La Française Asset Management

Seit Ende Dezember 2018 gehören die Veritas Investment, aus der die La Française Asset Management GmbH hervor ging, sowie ihre Hamburger Schwestergesellschaft Veritas Institutional zur La-Française-Gruppe.

Basierend auf unseren Erfahrungen als Kapitalverwaltungsgesellschaft nach deutschem Recht, die wir seit 1991 sammeln konnten, sind wir der erfahrene Spezialist für systematische und prognosefreie Investmentstrategien der La-Française-Gruppe. Mit unseren regelbasierten Prozessen wollen wir Chancen an den Märkten gezielt nutzen und Risiken konsequent reduzieren, beispielsweise in den Bereichen Aktienfonds, REITs und Infrastrukturinvestments.

Am Standort Frankfurt sind wir nun gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen von La Française ein schlagkräftiges 36-köpfiges Team, das unsere Kunden in Deutschland betreut. Zahlreiche Auszeichnungen und Ratings belegen die Qualität unserer Produktpalette.

Über La Française

Seit 40 Jahren entwickelt La Française Kernkompetenzen im Asset Management für Dritte.

La Française verfolgt ein Multi-Expertisen-Geschäftsmodell, das sich in vier Kernbereiche aufteilt: Wertpapiere, Immobilien, Investmentlösungen und Direktfinanzierung. Die Unternehmensgruppe spricht institutionelle und Privatkunden weltweit an.

Mit 639 Mitarbeitern verwaltet La Française an den Standorten Paris, Frankfurt, Genf, Hamburg, Stamford (CT, USA), Hongkong, London, Luxemburg, Madrid, Milan, Seoul und Singapur ein Vermögen von 65,8 Milliarden Euro (Stand 01.01.2019).

La Française ist ein zukunftsorientierter, verantwortungsbewusster Investor und bezieht als solcher die Herausforderungen von morgen in die heutige Anlagestrategie mit ein.

La Française gehört zu Credit Mutual Nord (CMNE), einer in Nordfrankreich und Belgien ansässigen Banken- und Versicherungsgruppe mit einem regulatorischen Eigenkapital von 3,2 Milliarden Euro (Stand 30.06.2018).

..........

Pressekontakt:

La Française Asset Management GmbH
Ralf Droz
mainBuilding, Taunusanlage 18
60325 Frankfurt

Tel. +49 (0)69. 97 57 43 -73
rdroz@la-francaise.com
www. la-francaise-am.de

Heidi Rauen
Tel. +49 (0)69. 33 99 78 -13
hrauen@dolphinvest.eu

Risikohinweise:

Bitte beachten Sie: Die La Française Asset Management GmbH bietet keine Anlageberatung. Die Inhalte dieser Meldung dienen ausschließlich fachlichen Informationszwecken und sind nicht als Empfehlung zu verstehen, bestimmte Transaktionen einzugehen oder zu unterlassen. Die enthaltenen Informationen wurden sorgfältig zusammengestellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann jedoch nicht übernommen werden. Die Meldung kann Links zu Webseiten anderer Anbieter enthalten, deren Inhalte von der La Française Asset Management GmbH nicht kontrolliert werden. Daher übernimmt die La Française Asset Management GmbH für derartige Inhalte keine Haftung. Darüber hinaus übernimmt die La Française Asset Management GmbH keine Haftung für in dieser Meldung von Dritten zur Verfügung gestellte Daten und Informationen. Bei den dargestellten Wertentwicklungen handelt es sich ausschließlich um Vergangenheitswerte, aus denen keine Rückschlüsse auf die künftige Entwicklung des Fonds gezogen werden können. Die Berechnung erfolgt nach der BVI-Methode. Provisionen und Kosten, die bei Ausgabe und Rücknahme von Anteilen entstehen, blieben bei der Berechnung der Wertentwicklung unberücksichtigt. Bei einem Anlagebetrag von EUR 1.000,00 über eine Anlageperiode von fünf Jahren und falls vorhanden einem Ausgabeaufschlag von z. B. 5 Prozent würde sich das Anlageergebnis im ersten Jahr um den Ausgabeaufschlag in Höhe von EUR 50,00 sowie um zusätzlich individuell anfallende Depotkosten vermindern. In den Folgejahren kann sich das Anlageergebnis zudem um individuell anfallende Depotkosten vermindern. Ausgabeaufschläge und Depotkosten reduzieren das eingesetzte Kapital sowie die dargestellte Wertentwicklung. Allein verbindliche Grundlage für den Kauf von Investmentanteilen ist der jeweils gültige Verkaufsprospekt mit den Vertragsbedingungen in Verbindung mit dem jeweils letzten Jahres- und/oder Halbjahresbericht des Fonds. Diese Unterlagen und die Wesentlichen Anlegerinformationen erhalten Sie in deutscher Sprache kostenlos bei der La Française Asset Management GmbH und im Internet unter www. la-francaise-am.de und in Österreich bei der Zahlstelle Société Générale S.A., Paris, Zweigniederlassung Wien, Prinz-Eugen-Straße 8-10/5/TOP 11, A-1040 Wien.












23.05.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



815007  23.05.2019 



23.05.2019 - https://twitter.com/dgap_ad_hoc

(Werbung)
2 % Zinsen p.a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF - Jetzt informieren
4investors Exklusiv:

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.